AfD - wo mag die Reise hingehen...

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von eruvaer, 14 März 2016.

?

ist die AfD eine Alternative für Deutschland?

  1. ja, unsere einzige Chance!

    4 Stimme(n)
    10,0%
  2. ja, als Protestwahl.

    7 Stimme(n)
    17,5%
  3. ja....was soll ich sonst wählen?

    3 Stimme(n)
    7,5%
  4. ja...nein...weiss nicht...

    1 Stimme(n)
    2,5%
  5. nein.

    3 Stimme(n)
    7,5%
  6. nein, definitiv keine Alternative!

    27 Stimme(n)
    67,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    7.190
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bin diesen Groß-Koalitions-Mist leid. Und mich kotzt diese Beliebigkeit an. Hat jemand das Spiegel-Gespräch mit Habeck und Söder gelesen? So eine Schleimerei.
    Wenn jeder mit jedem ins Bett steigt, leben wir in einem Puff.
     
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.366
    Zustimmungen:
    6.542
    Aber, aber die haben doch geübt in einigen Bundesländern.
     
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    6.166
    Es steigt ja nicht jeder mit jedem ins Bett. Für die allermeisten Parlamentarier ist die AfD immer noch ein No-Go- Area. Richtig ist, dass dort, wo die AfD überproportional vertreten ist, die anderen Parteien wenig Profil zeigen. Es ist eine Schande sämtlicher politischer Parteien den Strukturwandel der Industriegegionen den neoliberalen Kräften ausgeliefert zu haben, wodurch die Rechtsextremen erst ins Spiel mit ihren dämlichen wirtschaftlichen Milchmädchenrechnungen kommen konnten. Ein Puff ist die Bundesrepublik deshalb aber noch lange nicht. Das ist Querdenker-Sauce.
     
  4. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    7.190
    Geschlecht:
    männlich
    Nein, aber es befeuert die Querdenker, wenn die Parteien sich nicht mehr streiten. Es enstehe der Eindruck von Beliebigkeit. Die Grünen und die CSU waren bis in die Nullerjahre inhaltlich und kulturell meilenweit auseinander. Schlimm genug, dass die SPD zu einem Schwänzchen der Merkel-Union geworden ist, wenn jetzt noch die Grünen und die CSU auf inhaltliche Gegensätze verzichten und alle programmatischen Unterschiede beiseite wischen, braucht sich niemand zu wundern, wenn die AfD leichtes Spiel hat. Die Linkspartei ist leider zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um sich inhaltlich außerhalb der Einheitssoße zu profilieren.
     
    Alubehütet gefällt das.
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    9.048
    Geschlecht:
    männlich
    Ich sag's ungern, aber das machen sie in Österreich besser – Ob sie es wirklich besser machen, aber sie verkaufen es besser: Keine Kompromisse. Kurz bekommt 100% Flüchtlingsfeindlichkeit, die Grünen 100% ökologischer Umbau der Industriegesellschaft.

    Darum geht ein Kanzler Merz nicht. Dessen zugeschriebene Kernkompetenz wäre, zumal nach der Corona-Krise die Wirtschaft möglichst schnell wieder auf Vorcoronastand zu bringen. Keine Experimente. Nix ökologischer Umbau. Erst einmal Wiederherstellung.
     
  6. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    5.184
    Die Wirtschaft ist das Wichtigste nach der Krise, dies sollte nicht nur ein Merz, sondern jeder mögliche Kanzler beherzigen.
    Denn darauf baut alles weitere auf.


    .
     
    Alubehütet gefällt das.
  7. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.367
    Zustimmungen:
    3.947
    Geschlecht:
    männlich
    die Wirtschaft ist vor allem das Wichtigste in der Krise.
     
    sommersonne gefällt das.
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    9.048
    Geschlecht:
    männlich
    Aber welche? Die alte, wieder fit gemacht und in Vollbetrieb genommen? Oder eine ökologisch verträglichere gefördert?
     
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.292
    Zustimmungen:
    10.266
    Geschlecht:
    weiblich
    Und ich bin diese elende Kleinstaaterei leid, wo jeder Ministerpräsident mehr Macht als die Zentralregierung/Kanzlerin hat und so ziemlich das reale Leben vergessen hat und um Macht/Parteivorsitz/Kanzlerschaft kämpft. Deswegen wird kein gemeinsamer Nenner gefunden und viele Menschen bezahlen das mit dem Leben.
    Die einen Politiker wollen die Wirtschaft nicht verprellen, die anderen fürchten sich vor den Maskenverweigerern und deren Anhang und dabei springen Menschen über die Klinge. Unfaßbar.
     
    Mendelssohn und Alubehütet gefällt das.
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.292
    Zustimmungen:
    10.266
    Geschlecht:
    weiblich
    Die großen Unternehmen hat es doch garnicht so getroffen oder hat man was gehört das einer Pleite gegangen wäre. Getroffen hat es dagegen Handwerker, kleine Unternehmen und den ganzen Kunstsektor. Die großen Unternehmen haben eine Lobby, die der Politik sehr gut zusetzen kann. Das haben Handwerker und Künstler nicht und ihnen fehlt das versprochene aber kaum gezahlte Hilfsgeld. Selbst die Kanzlerin mußte gestern zugeben das die Bürokratie ein großes Hindernis ist.
     
Die Seite wird geladen...