AfD - wo mag die Reise hingehen...

ist die AfD eine Alternative für Deutschland?

  • ja, unsere einzige Chance!

    Votes: 4 9,8%
  • ja, als Protestwahl.

    Votes: 7 17,1%
  • ja....was soll ich sonst wählen?

    Votes: 3 7,3%
  • ja...nein...weiss nicht...

    Votes: 1 2,4%
  • nein.

    Votes: 3 7,3%
  • nein, definitiv keine Alternative!

    Votes: 28 68,3%

  • Total voters
    41

univers

Well-Known Member
24 Mai 2008
14.498
2.334
113
Bonn
Am besten kommt man damit zurecht,................................. nicht ständig versucht zu missionieren.
Ich will mich erklären, um nicht in Verdacht zu geraten mit dem Mainstream zu schwimmen.

Der Nationalsozialismus, wie es dem Flügel vorschwebt ist ja keine neue Erfindung, siehe die Ära Hitler, als das man Hoffnung daran setzen könnte, dass es eine gesamtgesellschaftlichen Wohlergehen bringen würde.
Es wird in einer Diktatur enden, und ich lieber Msane, ich habe die Diktatur in Syrien am eigenem Leib erlebt sprich, ich es nicht einzig aus der Geschichtsschreibung kenne.
Es ist eine menschenverachtendes, einzig auf das Bedürfnis einer Person, damals Hafiz al-Assad, auf Gewalt aufgebautes System, haben meine Erfahrungen mich gelehrt.
Das sollte nicht übersehen werden.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.025
5.580
113
Msane, du ignorierst die Geschichte, vor allem die Deutsche 1933 - 1945.
Mag ja sein, dass du dich davon distanzierst und nach vorne schaust, aber selbst ich, 3000 Km entfernt, bekomme mit was Höcke und Konsorten umtreibt und dass sollte nicht unbeachtet bleiben, geschweige dass man sie so akzeptiert wie sie wären, um es in deinen Worten auszudrücken.

Sind das Ermüdungserscheinungen, damit bist nicht Du, Msane, unbedingt gemeint, aber was wenn sich das in der Gesellschaft etabliert, die Gleichgültigkeit?
Der Flügel ist auf aber der Lauer, denke ich,



Die Menschen haben Angst vor sozialem Abstieg, haben Angst das sie ihren kleinen Job verlieren, Alte haben Angst das sie ihre kleine Rente nicht mehr bekommen, die Menschen haben Angst um ihre Sicherheit, haben Angst ihre Miete und Strom nicht mehr bezahlen zu können und und und...
Einige Ängste sind real, manche nur gefühlt aber für die Menschen fühlt es sich echt an.

Dazu kommt das die aktuelle berufstätige Generation, die erste sein wird, deren Kinder ärmer sein werden als ihre Eltern.

Die Menschen sind tief verunsichert, und solche Menschen wählen dann oft die Populisten.

Das sind die Symptome einer im Abstieg begriffenen Nation.


.
 
  • Like
Reactions: univers

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
7.146
7.286
113
Und deshalb ist es auch höchste Zeit, damit aufzuhören, die AfD als Wettbewerber oder gar möglichen Bündnispartner anzusehen. Staatsfeind ist Staatsfeind.
Da wir ja mindestens noch 2 Jahre unter 2 G verbringen werden, wird sie sich als Tribünenpartei profilieren müssen. Ich glaube, dass man von der Tribüne aus kein Rederecht, nur ein Schreirecht hat.
 

univers

Well-Known Member
24 Mai 2008
14.498
2.334
113
Bonn

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
22.154
11.291
113
Wuppertal
Die AfD ist eine rein destruktive, zersetzende Partei; ihre Haltung ist: Dagegen. Ich habe sie nicht mehr gefunden, aber ich weiß, eine im Rückblick ganz fabelhafte Rede gefunden zu haben von Alice Weidel im Bundestag, Februar vergangenen Jahres: Ein gefährliches Virus geht um, und Jens Spahn schläft. Läßt noch nicht einmal aus China Einreisende kontrollieren. "Die Regierung tut nichts!" Dann wird die Bundesregierung wach, die Regierung unternimmt etwas, und die AfD wendet sich um 180 Grad: "Das geht alles viel zu weit!" Und das in der Situation eines nationalen Notstandes.

Immerhin. Die AfD hat sich als völlig staats-, regierungsunfähig erwiesen in dieser Krise, mit denen ist kein Staat zu machen. Impfpflicht ist klar, daß sie dagegen ist, aber dennoch hätten sie Werbung für Impfung machen können/sollen, sich klar dafür positionieren, statt nur zu sagen, müsse halt jeder selber wissen.
 

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
7.146
7.286
113
  • Like
Reactions: Alubehütet

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
8.623
8.968
113
Ich komme deshalb darauf, weil der Zugang zum Rednerpult mindestens 3 G+ erfordert., und der Test ja bereits als gesundheitliche Bedrohung definiert wird. Oder gibt es auf der Tribüne ein alternatives Rednerpult für Ungeimpfte?
Ein Mikrofon kein Pult wurde installiert......unglaublich oder. Wenn man denen das Rederecht entziehen würde, was meinst du was dann passiert? Genau.....
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
7.146
7.286
113
Ein Mikrofon kein Pult wurde installiert......unglaublich oder. Wenn man denen das Rederecht entziehen würde, was meinst du was dann passiert? Genau.....
Nach dem Mikro habe ich gegegoogelt, es aber nicht gefunden. Auch nicht in der Hausordnung des Bundestags. Fand es dann auf dem Foto. Zur konstituierenden Sitzung habe ich aber folgendes gefunden:

"An den Abstimmungen über das neue Parlamentspräsidium konnten sie gleichwohl teilnehmen. Dabei gab es allerdings Verzögerungen, da auf der Tribüne schriftlich abgestimmt werden musste statt über das normale elektronische System."


D. h. für mich: abstimmen "ja," eine Rede halten eher nicht von der Tribüne aus.
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
8.623
8.968
113