Brexit - das Phantom

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Mendelssohn, 3 Mai 2017.

  1. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    6.166
    Ich habe über Weihnachten verschiedene ältere amerikanische Filme (Western usw. ) im Fernsehen gesehen, in denen der amerikanische Bürgerkrieg indirekt oder direkt häufig Thema war. Einen "Krieg" nannten es nur die Südstaaten, während es die Nordstaaten eine Rebellion nannten. Dieser Staatenkrieg dauerte vier Jahre. Das war der einzige Krieg, den die amerikanischen Staaten gegeneinander geführt haben. Die Staaten Europas standen bis zur EU dagegen ungefähr 2500 Jahren in permanentem Krieg mit- und gegeneinander. Aus dieser Sicht sind USA und EU m. E. nicht vergleichbar.
    Vergleichbar sind USA und EU (ob mit oder ohne UK) in Sachen Klassen- und Rassenkampf. Ein solcher durchzog die Geschichte Europas noch parallel zu den permanenten Kriegen der Fürsten und wurde durch die Eroberer in alle Welt mit der Logik des Kapitalismus exportiert, also auch nach Amerika.
     
    Bintje gefällt das.
  2. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    9.048
    Geschlecht:
    männlich
    Die Staaten der USA sind gleichwohl weitaus souveräner als die der EU. Einige haben die Todesstrafe, andere nicht. In Kalifornien haben sie die klimafeindliche Politik Trumps fröhlich ignoriert.

    Näheres zum konstitionellen Vergleich USA/EU siehe hier ;)
     
Die Seite wird geladen...