Coronavirus Covid-19 ---- Sind die Maßnahmen angemessen?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von EnRetard, 23 Februar 2020.

  1. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.772
    Zustimmungen:
    5.909
    Ah die Prepper outen sich :D

    Bist du böse....nicht. Ich habe immer einen blitzsauberen Bobbes, erstens gibt es noch Wasser und Seife und zweitens habe ich zu Hause ein Bidet. SO!

    Ziehsohn war heute früh einkaufen, jede Menge Klopapier noch da, frische Hefe auch noch, Trockenhefe war leer, Nudeln reichlich vorhanden.
    Es könnte ja auch sein die beiden haben sich abgesprochen um Drosten mal aus der Schußlinie zu nehmen? Zumindest hat sich Drosten jetzt eine Professorin aus Frankfurt geschnappt für den Podcast, die kann ziemlich gut erklären also auch für etwas langsamer Denkende!

    Dann heizen wir eben das Backhaus an und bereiten dort Essen zu wenn alles abgestellt wird. Und Wasser zum abkochen hat Frau ja immer.

    Nicht zu fassen...wir sollten uns evtl.mal darüber Gedanken machen wie wir das Pflegepersonal schützen, es ist ja nicht so da zu wenig da ist, was ist wenn die sich reihenweise infizieren?

    Fr.Dr. Merkel ich bitte um die Ansprache im Fernsehen zur Prime Time!



    Hatte mal die Ehre einer Gastlesung weil mich das Thema interessierte, war begeistert.
     
  2. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    5.087
    Nein habe ich nicht, wir leben aber schließlich auch nicht im Krieg.

    Jedenfalls hat sich das Wasser schon in der Praxis bewährt, bei einem nächtlichen Rohrbruch der Hauptwasserleitung hatte die ganze Straße am Morgen kein Wasser.
    Dank bevorratetem Wasser ließ sich das morgendliche Geschäft problemlos die Toilette runterspülen und zum Händewaschen war auch noch genug da, das lernt man erst dann so richtig zu schätzen wenn man es wirklich braucht.


    .
     
    Alubehütet gefällt das.
  3. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    5.143
    Zustimmungen:
    6.627
    Geschlecht:
    männlich
    Wasserrohrbrüche kommen hie und da mal vor, aber ein Zusammenhang mit Covid-19 wurde doch noch nicht festgestellt, oder habe ich was verpasst?
     
  4. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    5.087
    Vorsorge ist besser als Nachsorge
     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    8.386
    Geschlecht:
    männlich
    Es ist damit zu rechnen, daß Drosten demnächst schwer unter Beschuß gerät. Material genug liefert er. Ich schätze, daß er sich uns Akademikern wird erklären können. Aber dem einfachen BILD-Leser da draußen?

    Wie Du zu Recht schreibst: Er sucht aber sowieso nach Entlastung als Großer Erklärbär, übt sein Podcast-Zentralponitikalamt nur noch 14täglich im Wechsel aus.
     
  6. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    9.604
    Geschlecht:
    weiblich
    Ein klein wenig überheblich vielleicht, uns Akademikern ...

    Es gibt jede Menge nicht akademische, aber trotzdem intelligente Menschen da draußen.
     
    Mendelssohn und lilyofthevalley gefällt das.
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    8.386
    Geschlecht:
    männlich
    Das ist ein Instrument, das in Deutschland mit Recht äußerst sparsam eingesetzt wird. Das letzte Mal, als Schröder uns im Fernsehen erklärte, daß Deutschland in Jugoslawien keinen Krieg führt. Hat Merkel in dieser Frage schon gemacht. Um das zu wiederholen, muß es viel, viel schlimmer kommen.
     
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    8.386
    Geschlecht:
    männlich
    Das habe ich nicht bestritten. Aber es gibt womöglich innerakademische Gepflogenheiten, die nach draußen schwer zu vermitteln sind. Nicht, weil Nicht-Akademiker zu blöd wären, sondern einfach, weil die sich im akademischen Betrieb nicht auskennen. Wo man bei bestimmten Leuten ein Auge zudrückt – Nicht, weil sie ein von und zu eines Großspenders wären, sondern weil die akademische Expertise sowieso außer Frage steht.

    Die Doktorarbeit für Korinthenkacker formal korrekt zu veröffentlichen ist eine Formalität, die wir hier mal übergehen können, wenn außer Frage steht, daß der Mann das locker könnte. Könnte ich mir vorstellen, daß man so argumentiert. Ähnlich hat man ja bei der Giffey entschieden, was außer mir anscheinend sehr viele nachvollziehen können. In ihrem Fall, weil sie eigentlich eine vollwertige Doktorarbeit abgeliefert hatte, die sie mit Plagiaten lediglich aufgehübscht hatte.

    Bei Giffey wie bei Drosten scheint man entschieden zu haben: Daß die einen Doktor verdient haben, versteht sich von selber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2020
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    9.604
    Geschlecht:
    weiblich
    Schön abgeschweift.
     
    Mendelssohn und lilyofthevalley gefällt das.
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    8.386
    Geschlecht:
    männlich
    O.k., hat sich erledigt. Hatte beim TP-Artikel das Update nicht mitbekommen. Die Uni Frankfurt hat sich festgelegt: Die Doktorarbeit habe es schon 2001 gegeben, das Originalexemplar aber war nicht entleihbar wegen Wasserschaden.

    Falls die Arbeit nicht formal notwendig als geschlossenes Ganzes veröffentlicht worden ist, läge das trotzdem in der Verantwortung der Uni, wenn die gesagt haben: Die drei Vorabveröffentlichungen reichen uns. Jedenfalls ist da für die BILD nichts mehr zu holen. Dem Drosten trifft nach dieser Version keine Schuld.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2020