Coronavirus Covid-19 ---- Sind die Maßnahmen angemessen?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von EnRetard, 23 Februar 2020.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.089
    Zustimmungen:
    8.382
    Geschlecht:
    männlich
    Zentralpontifikalamt; hohepriesterliches Amt
     
  2. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    6.625
    Geschlecht:
    männlich
    Was für Material? Wer jemandem eine Straftat (hier: Betrug) unterstellt, braucht stichhaltige Beweise.
     
  3. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.766
    Zustimmungen:
    5.904
    Du bist Akademiker? Beweise!
    Mir hat der gar nicht zu erklären, im Moment hat er besseres zu tun. Den Podcast übernimmt er im Wechsel mit seiner Kollegin.
    Mir ist es übrigens scheißegal, wer welchen akademischen Grad hat, erstens zählt der Mensch und dann was er von sich gibt. Es gibt Akademker in deren Lesungen man schlichtweg ein die Ohren auf Durchzug stellen sollte.

    Es gibt unheimlich viele intelligente Menschen, meine debile Kusine zum Beispiel ist so intelligent das sie sagenhafte Socken stricken kann und andere wunderbare Handarbeiten fertigt. Ich kann es nicht!

    Ihren Namen konnte sie dann dank der Betreuer auch mit 28 Jahren schreiben, geschuldet auch einem perfiden Schulsystem.

    Zu dem Verfasser Stefan Weber, man sollte sich eben nicht von Freund Reichelt anheuern lassen. Hat er das nötig?

    Und dein Vergleich von Schröder und Fr.Dr. Merkel ist einfach nur unterirdisch!
     
    EnRetard gefällt das.
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.089
    Zustimmungen:
    8.382
    Geschlecht:
    männlich
    Abgebrochener. Jedenfalls weiß ich, wie unterschiedlich in den verschiedenen Fakultäten Doktortitel vergeben werden, und teilweise auch, daß sie insofern sehr unterschiedlich wert sind. Wenn der 4rer-Jurist Schröder im Fernsehduell Stoibers Doktortitel herabsetzt, na, Streber waren in der Klasse ja nicht unbedingt die Beliebtesten, dann mag er damit bei hochintelligentesten Nichtakademikern punkten. Bei allen, die wissen, was ein Dr. jur. wert ist, hat er verschissen. So etwas macht man nicht. Und hat nichts mit Akademikern vs. geistig Minderbegabten zu tun. Akademiker sind per se keine Elite. Und schon gar nicht sind Nichtakademiker dumm. Sondern das hat zu tun einfach mit Kenntnissen aus einer Berufswelt, die außerhalb dieser kaum einer hat. Es gibt Fakultäten, von denen kriegst Du einen Doktortitel nebenbei an den Kopf geworfen. Bei anderen reicht allerhärteste Arbeit alleine nicht aus, einen zu erwerben.
    Mir auch. Aber nicht, wie dieser Grad erworben wurde. Stichwort zu Guttenberg.
    Habe ich nirgends gemacht. Einfach noch mal lesen. :)

    Ich habe lediglich darauf hingewiesen, daß man in der Bundesrepublik mit hochoffiziellen Fernsehansprachen außerhalb von Weihnachten und Silvester äußerst sparsam umgeht. Um sie nicht inflationär zu entwerten. Merkel hat dieses eine Mal davon Gebrauch gemacht. Das wird hoffentlich reichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2020
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.089
    Zustimmungen:
    8.382
    Geschlecht:
    männlich
    Macht ja jetzt nach dem Update der Uni keiner mehr. :)

    Wobei der Tenor des Artikels stimmt. Es ist aus verschiedensten Gründen nicht einsehbar noch hinnehmbar, warum nach der Einführung des Arpanets dort nicht jegliche Doktorarbeit veröffentlicht wird unter einer OpenAccess-Lizenz. Hier konkret: Um jedes unnötige Gerede von vorneherein zu unterbinden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2020
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.089
    Zustimmungen:
    8.382
    Geschlecht:
    männlich


    Ich fürchte, es wird noch einmal eine dringlichere Ansprache nötig sein. Im Fernsehen. Aber dann muß klar sein, daß die MPK-Beschlüsse völlig unzureichend waren und gescheitert sind.
     
  7. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.618
    Zustimmungen:
    9.600
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich glaube nicht das die Ansprache oder eventuell folgende Ansprachen wirklich etwas nützen. Wirken werden sie nur bei denen die sowieso die Vorschriften befolgen. Der Rest lacht nur darüber.:(
     
    EnRetard gefällt das.
  8. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.766
    Zustimmungen:
    5.904
    Warum sollte er in dem nicht mehr vorhandenen Arpanets veröffentlichen?

    In der Deutschen Nationalbibliothek ist sie abrufbar, würde sagen das reicht.

    Der einzige der dieses Gerede gestartet hat war genau wer? Du hier und der Weber bei Telepolis.

    Btw....Berchtesgadener Land... Link
     
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.618
    Zustimmungen:
    9.600
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich frage mich wieso überhaupt die Öffentlichkeit Doktorarbeiten interessieren sollten. Das kann doch nur die interessieren die mit dem Fachgebiet etwas zu tun haben. Die wissen dann schon wie sie dazu kommen.
     
    Berfin1980 gefällt das.
  10. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    6.625
    Geschlecht:
    männlich
    Sie kann predigen, soviel sie will. Kleinteilige Verbote sind nicht gerecht, nicht logisch, nicht nachvollziehbar. Außerdem wird im Gegensatz zur ersten Welle im März, jetzt jede Maßnahme vor Gericht überprüft und ihr Zustandekommen per Verordnung hinterfragt. Wenigstens sollten Freiheitsberaubung und Berufsverbote durch den Bundestag. Wenn Merkel und ihr Helge glauben, die Leute ließen sich ganz und gar einsperren, werden sie sich noch wundern. Besser, sie schalten jetzt schnell auf Massentesten mit Antigentests um, damit das Virus aus den Pflegeeinrichtungen herausgehalten werden kann. Wer feiern will, wird das tun, wenn nicht in der Kneipe, dann zu Hause, im Keller, im Auto, weiß der Kuckuck wo. Und wenn die Leute Ansteckungen in Kauf nehmen, sei's drum, solange es möglich gemacht wird, die Krankheit von den alten Leuten fernzuhalten.