Coronavirus Covid-19 ---- Sind die Maßnahmen angemessen?

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.438
11.468
113
Leipzig
Ich glaube nicht das man eine Pandemie vorher sagen kann.
Gestern die zweite Spritze bekommen. Die Stelle tat dann in der Nacht ziemlich weh. Aber jetzt ist alles wieder ok.
Da hatte ich mich zu früh gefreut. Habe Gliederschmerzen vom Feinsten. Betrifft nur die Schultern, so als ob ich ständig einen Kartoffelsack schleppen würde und den Kopf kann ich auch nicht drehen ohne Aua. So war dasaber nicht ausgemacht.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.378
8.143
113
Da hatte ich mich zu früh gefreut. Habe Gliederschmerzen vom Feinsten. Betrifft nur die Schultern, so als ob ich ständig einen Kartoffelsack schleppen würde und den Kopf kann ich auch nicht drehen ohne Aua. So war dasaber nicht ausgemacht.
Ich bin vorgestern zum zweiten Mal geimpft worden. Gestern der bekannte Muskelkater, sonst nix. Aber heute fiese Kopfschmerzen, die aber nicht unbedingt was mit der Impfung zu tun haben müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.808
5.345
113
Bin mal gespannt wie es in zwei Wochen mit den Fallzahlen aussieht.

Mit den langersehnten Lockerungen fielen diese Woche sämtliche Hemmungen.
Überall Menschen die zusammenstehen, mit und ohne Maske, die Straßenbahnen fast so voll wie vor Corona.

Falls die Zahlen unten bleiben stehen die Chancen gut das wir ohne weitere Lockdowns durch die Pandemie kommen.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.731
10.197
113
Wuppertal
Die Schulen nicht zu vergessen. Sind in NRW auf Vollpräsenz.

Wenn das schiefgeht, weiß ich nicht, wie sie in zwei Wochen wieder Shutdownmaßnahlen einführen wollen. Sie gehen gleich ins volle Risiko. Dabei gilt die indische Variante noch mal um 20% ansteckender als die britische; selbst die Briten haben mit ihr zu kämpfen, und dort sind schon viel mehr geimpft.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.731
10.197
113
Wuppertal
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bereitet einem Bericht des "Spiegel" zufolge die Vernichtung einer großen Zahl unbrauchbarer Masken vor. Das Material im Wert von schätzungsweise einer Milliarde Euro solle in der Nationalen Gesundheitsreserve gelagert werden; mit Eintritt des Verfallsdatums sollten die Masken dann vernichtet werden, berichtete das Magazin. Es berief sich auf interne Papiere des Arbeits- und des Gesundheitsministeriums.

Das Gesundheitsministerium habe zwischenzeitlich vorgehabt, solche Masken an Obdachlose, Behinderte oder Hartz-IV-Empfänger zu verteilen, berichtete das Magazin weiter. Das für die Maskensicherheit zuständige Arbeitsministerium habe dem seine Zustimmung verweigert.


 
  • Like
Reactions: sommersonne

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.731
10.197
113
Wuppertal
Gravierender:

Der ärztliche Leiter zweier Impfzentren in Niedersachsen hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und die Impfpolitik des Bundes scharf kritisiert. Neben Impfstoffen fehle es den Zentren an Ausrüstung, sagte Jörn Jepsen, der die Einrichtungen in Winsen und Buchholz koordiniert, dem „Spiegel“. (Paywall)

„Der nächste Skandal ist doch die Tatsache, dass wir immer noch nicht genügend Spezialspritzen mit feineren Kanülen zur Verfügung haben“, sagt Jepsen. Damit könnten problemlos aus jeder Ampulle Biontech/Pfizer-Impfstoff sieben statt sechs Impfdosen aufgezogen werden.

„Warum schafft es das Bundesgesundheitsministerium nicht, dieses einfache Werkzeug zur Verfügung zu stellen?“, fragte der Mediziner. „So gehen bundesweit Millionen Impfdosen verloren, weil die Reste weggeschüttet werden.“ Er habe händeringend versucht, diese Spezialspritzen für den Landkreis zu organisieren. „Vergeblich. Sie sind ausverkauft.“

 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.731
10.197
113
Wuppertal
Wir haben einen hochwertigsten High-Tech-Impfstoff in Rekordzeit als erster weltweit aus dem Boden gestampft. Und dann wird er millionenfach ins Klo gekippt. Weil es an geeigneten Kanülen mangelt.

Kanülen!