Deniz Yücel

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.495
8.323
113
Demokratie heißt Herrschaft des Volkes. Du bist doch nicht ernsthaft der Ansicht, dass in der BRD das Volk herrscht? Klar ist die BRD ein freieres Land, was Meinungsäußerung und z.B. Reisefreiheit (wenn nicht gerade Pandemie ist) betrifft. Wenn es aber um echte Systemkritik geht, dann möchte ich dich an G20 in Hamburg erinnern.
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
6.862
10.180
113
Demokratie heißt Herrschaft des Volkes. Du bist doch nicht ernsthaft der Ansicht, dass in der BRD das Volk herrscht? Klar ist die BRD ein freieres Land, was Meinungsäußerung und z.B. Reisefreiheit (wenn nicht gerade Pandemie ist) betrifft. Wenn es aber um echte Systemkritik geht, dann möchte ich dich an G20 in Hamburg erinnern.
Natürlich. Was denkst du denn? In der DDR wurde mit zweierlei Maß gemessen und heute ist es nichts anderes.

Ich habe meine Antwort mit Rücksicht aufs hiesige Thema mal kurzerhand hierhin verlagert:

https://www.turkish-talk.com/thread...-und-segen-der-wiedervereinigung.60574/page-2

.
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
20.212
10.469
113
Wuppertal
Vergiss die hasenfüßigen Deutschen nicht, die aus Angst vor der AfD dem Sultan selbst die Geiselnahme deutscher Bürger*innen hinnehmen.
Da muß man sagen, daß noch größer als die Angst vor der AfD die Angst ist vor dem Springer-Konzern, der erfolgreich lobbyiert hat. Ohne deren Engagement würde Deniz Yücel heute noch in einem Loch vor sich hinschimmeln wie Julian Assange.


Wollte ich doch verlinkt haben:


Ja, aber drei Stunden! Muß man sich das antun, wenn man kein Deniz-Yücel-Fan ist?

Nun, muß man nicht, aber man kann. Kindheit und Jugend in Flörsheim – Ja, aber eingerückt in die zeitpolitischen Horizonte. Warum heißt Deniz überhaupt „Deniz“, was sagt das über seine Eltern? Und dann war Deniz als Betroffener nun mal nahe dran an einem wichtigen Stück deutsch-türkischer Zeitgeschichte. Und erzählt aus seiner Sicht doch ganz anderes, als ich damals zu erfahren glaubte.

Und er hat ganz grundsätzliche Einschätzungen zu Erdogan und zur Türkei, die man nicht teilen muß, die aber durchdacht genug sind, um zur Kenntnis genommen zu werden. Er hätte auf keinen Fall gewollt, daß der Putsch gelungen wäre.

Und dann diese spannende Geschichte, wie er Erdogan mal ganz nahe gesehen hatte ... wenn er das AKPlern erzählt, sagt er, kriegen die ganz feuchte Augen ...

Muß man nicht gesehen haben. Ist aber keine vergeudete Lebenszeit. Selbst wenn man kein Deniz-Sympathisant ist, denke ich.
 
  • Like
Reactions: Bintje

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
20.212
10.469
113
Wuppertal
Ich setze das mal hier hinein, weil es auch hier um Aktivitäten in Deutschland geht. Für die sich Gönül Örs schon in der Bundesrepublik zu verantworten hatte. Ich finde das sehr, sehr schwerwiegend: Wo immer Türken sind, gelte türkisches Recht.https://taz.de/Urteil-gegen-Koelnerin-in-Istanbul/!5782864/
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.495
8.323
113