Der Fall Khashoggi

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Bintje, 20 Oktober 2018.

  1. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.199
    Zustimmungen:
    4.009
    Dies hätte ihm zu denken geben können. Aber niemand, auch nicht wenn man Dissident ist, denkt daran in einer heimischen Botschaft im Ausland einem Meuchelmord zum Opfer zu fallen. Oder doch? Hat es ähnliche Fälle gegeben, z. B. während des Kalten Krieges? Ud wenn , dann handelte es sich wohl um Geheimnisträger. Welches Geheimnis hütete Khashoggi, ohne es zu wissen? Sonst hätte er sich den Gang zur Botschaft womöglich überlegt.
    Und wer hat den türkischen Diensten die Details gesteckt, so dass sie gezielt Spuren suchen konnten, um den Verdacht zu verifizieren? Und schließlich, warum gab es keinen Maulkorb für die Dienste? Erdogan ging mit deren Erkenntnissen wesentlich offensiver als Trump, dem über die CIA das gleich Material zur Verfügung stand.
     
    Berfin1980, eruvaer und EnRetard gefällt das.
  2. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    1.961
    Während die Staatsanwaltschaft in S/A die Todesstrafe für fünf Tatverdächtige forderte, verhängten die USA Sanktionen gegen 17 saudische Ex-Regierungsmitarbeiter.
    Interessanter finde ich folgendes:
    Das Weiße Haus erwägt nach Medienberichten die Auslieferung von Gülen, damit Erdogan den Druck auf Saudi-Arabien wegen der Ermordung von Khashoggi senkt.

    Quellen: http://t24.com.tr/haber/beyaz-saray...D8qk5R_10eMBCt6QWP4mzJNN0IjqjHnKOgkMaxSvSNh7w

    https://www.cnbc.com/2018/11/15/tru...ashoggi-murder-trying-to-extradite-gulen.html

    Begreife ich nicht. Hauptsache, der Kronprinz kommt ungeschoren davon - oder wie? :confused:
     
  3. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    16.926
    Zustimmungen:
    14.547
    Geschlecht:
    weiblich
    :eek: :eek:
     
  4. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.199
    Zustimmungen:
    4.009
    Ich verstehe nicht, wieso Erdogan den Druck auf die Saudis abschwächen sollte, wenn er Gülen kriegt? Was hätte er davon, wenn die Amerikaner die Zerstückelung Kashoggis für unbedeutend erklären? Einen Haufen ungedeckte Dollars?
    Auch seitens der Amerikaner ... warum sollten sie Gülens Konten an Ankara ausliefern? Und an einem Gülen ohne Konten wird Erdogan auch kein gesteigertes Interesse haben.
    Der Kronprinz überlebt so oder so. Allerdings dürfte seine Reisefreiheit eingeschränkt sein mit internationalem Haftbefehl. Urlaub in Mekka.
     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    8.201
    Zustimmungen:
    3.949
    Geschlecht:
    männlich
    Khashoggi werden die Amerikaner wie die Saudis letztlich aussitzen. Irgendwas werden sie der Türkei dafür bezahlen. Aber nicht gleich Gülen.

    @Mendelssohn Fetula Emanuel Gülenstein zu bekommen, den Amerikanern abzutrotzen, erscheint mir schon, mit Schauprozess, Referendum über die Todesstrafe (also zugleich EU-Absage), Propagandatreibstoff für mindestens ein Jahr. Der ist eine Menge wert. Aber den Amerikanern eben auch. Er wird zu viel wissen.
     
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    8.201
    Zustimmungen:
    3.949
    Geschlecht:
    männlich
    o_O ?

    Der US-Auslandsgeheimdienst CIA kommt zu der Einschätzung, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi angeordnet hat. Riad bestritt bislang jegliche Beteiligung des Kronprinzen am Mord.

    Die CIA sei zu dieser Schlussfolgerung gekommen, nachdem sie mehrere Quellen ausgewertet habe, darunter ein Telefongespräch zwischen dem Bruder des Kronprinzen und Khashoggi, berichtete die «Washington Post» am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Bei dem Telefonat habe Khalid bin Salman Khashoggi gesagt, dass er in das saudische Konsulat nach Istanbul gehen soll, um Dokumente abzuholen, schrieb die Zeitung. Er habe dem Journalisten zugesagt, dass dies sicher sei. Khalid bin Salman ist saudischer Botschafter in den USA. Er habe den Anruf auf Anordnung seines Bruders getätigt.
    Die Zeitung schrieb aber, dass es unklar sei, ob der Botschafter davon gewusst habe, dass Khashoggi ermordet werden würde.


    Quelle

    Die Saudis behaupten, Kashoggi zu töten sei erst beschlossen worden, nachdem sich dieser geweigert habe, sich nach Saudi-Arabien verschleppen zu lassen. Die Türken halten dagegen, sie hätten Tonbänder von vor dem Mord, die das widerlegen.
     
    sommersonne und Bintje gefällt das.
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    8.201
    Zustimmungen:
    3.949
    Geschlecht:
    männlich
    Die Frage ist ja, wieso der CIA Trump so massiv ins Kreuz fällt.

    Oder Erdogan ein wichtiges As aus der Hand schlägt, indem sie es selber verfrüht ausspielen.

    Erdogan sagte am vergangenen Wochenende, er habe türkische Audioaufnahmen von Khashoggis Mord im Konsulat an US-amerikanische, britische, saudische, französische und deutsche Regierungsbeamte gegeben. Seine Kommentare waren eine öffentliche Erinnerung an die Beweise, die Erdogan zu einem Zeitpunkt seiner Wahl offenlegen konnte, wenn er Druck auf die USA oder Saudi-Arabien ausüben wollte.
     
  8. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    16.926
    Zustimmungen:
    14.547
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja? Die Frage sehe ich nicht.
     
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    4.862
    Geschlecht:
    weiblich
    Vielleicht ist der CIA ja auch der Ansicht das der Trump nicht gut für das Land ist und wollte ihm deshalb etwas die Flügel stutzen.
     
  10. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    1.961
    Begreife ich auch nicht. Aber vielleicht muss man sich in Erinnerung rufen, dass Gülen sich offenbar nur infolge früherer CIA-Verbindungen in USA aufhält.

    https://www.zeit.de/politik/ausland...p-erdogan-akp-militaer-putsch/komplettansicht

    Dazu kamen Berichte vor gut einem Jahr, Ankara habe Gülen aus den USA entführen wollen und 15 Mio Dollar dafür angeboten. Die Türkei hat das zwar dementiert, aber davor hatten sie erfolglos Druck wegen seiner Auslieferung gemacht. Das hatten amerikanische Richter zurückgewiesen.

    Das Ganze jetzt mit dem Fall Kashoggi zu verknüpfen, finde ich auch nebulös. Allerdings: abgesehen von massiven wirtschaftlichen Interessen (Rüstungsdeal) soll Kushner sich gut mit MbS verstehen. Den saudischen Kronprinzen, egal wie, zu stützen und an der Macht zu halten, sieht Trump offenbar als alternativlos.
     
    Mendelssohn und Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...