Ein Umzug allein reicht nicht... Türkin & Deutscher

hilal74

Well-Known Member
11 Mai 2011
6.392
3.553
113
hallöchen! vielleicht findet es ja jemand interessan, wie der Stand der Dinge ist... Ich wohne jetzt seit so einigen Wochen nicht mehr zuhause. mit ca 5 bis 12 Anrufen am Tag(!) kann ich jeden Tag rechnen.. Und wenn ich nicht ans Handy gehe werden es schnell noch mehr.. Jedes mal hab ich einen ziemlich unangenehmen Adrenalinschub. Ich muss mich immer zwingen an diese Kontrollanrufe ranzugehen und zu sagen was ich grade mache.. Ansonsten fühl ich mich viel besser ich kann nachts besser schlafen.. und die Beziehung ist um längen besser geworden. Aber ich weiß dass ich noch am Anfang bin und das ein sehr lange weg wird bis ich zufrieden bin...
Das ist doch schonmal ein schöner Anfang. Du bist auf einem guten Weg. Vllt könntest du nach einiger Zeit mal nicht bei jedem Anruf Rede und Antwort stehen. Also ich meine iwann,wenn sich alles ein bisschen eingespielt hat. Sie werden sich dran gewöhnen müssen das du ein eigenes Leben führst und wenn du step by step vorgehst stehen meiner Meinung die Chancen gar nicht soooo schlecht das es funktioniert. Viel Glück und alles Gute für deine Beziehung.
 

Almancali

Well-Known Member
1 April 2014
10.236
9.206
113
Ich muss mich immer zwingen an diese Kontrollanrufe ranzugehen und zu sagen was ich grade mache.
<sarkasmus>

Hallo Mutti, Hallo Vati! Heute war ein toller Tag. Ich habe mir die linke Schädelhälfte rasieren und gelb färben lassen. Die andere Seite hat die Farbe blau bekommen. Morgen geht's dann zum Tattooshop, wo ich mir ein Bridge-Piercing durch die Nase stechen lassen werde. Zum Wochenende kommen Björn, Lars, Henning, Klaus, Dieter und Gustav zu Besuch und wir werden eine tolle Sause veranstalten. Sie bleiben übrigens das gesamte Wochenende da und schlafen auf'm Flurboden. Falls ihr mich also vorher noch besuchen wollt', dann bringt doch die Flasche Raki, den Papa aus dem Urlaub eingeschmuggelt hat, mit. Falls ihr es vor dem Wochenende nicht schafft, dann wünsche ich euch ein schönes Wochende. Sollte sich einer der Typen am Telefon melden (wegen Kontrollanrufe usw.), dann kann es durchaus sein, dass ich gerade "beschäftigt" bin. In Liebe xxx.

</sarkasmus>

:D:)
 

ege35

Well-Known Member
24 November 2007
12.220
3.935
113
Özdere

edriver

New Member
23 Januar 2017
5
6
3
49
Hallo Zusammen!

Mich würde ja mal interessieren, wie die Sache inzwischen steht!
Ich bin seit über einem Jahr in einer ähnlichen Situation, allerdings sind wir beide nicht mehr sooo jung, sondern knapp über vierzig. Ich hätte vorher nie gedacht, dass 40 Jahre in Deutschland lebende türkische Familien so extrem "ausländerfeindlich" sind! Ein Hohn, dass Mr. Erdogan den Deutschen Nazi-Verhalten vorwirft! Meine Eltern sind eigentlich erz-katholisch, aber hatten nie auch nur die geringsten Vorbehalte gegenüber meiner Partnerin. Im Gegenteil: sie haben sie sehr in's Herz geschlossen und ihre Tochter sowieso!
Ich weiß nicht, wie ich meiner Partnerin die Angst davor nehmen soll, ihrer Mutter - die einige Stunden weg wohnt - reinen Wein einzuschenken. Aber die Heimlichtuerei gegenüber Ihrer Familie belastet einfach! Besonders schlimm finde ich, dass ihre Kleine immer Lügen muss!
Au Backe, wir sind doch im 21. Jahrhundert!
 
  • Like
Reactions: Leo_69

edriver

New Member
23 Januar 2017
5
6
3
49
Das klingt jetzt stark nach: Ja, ist halt so ...
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, warum meine Partnerin so Angst davor hat, ihrer Mutter zu beichten.
Was soll die denn schon tun? Sie ist weit weg! Telefonterror? Man muss ja nicht abheben! Vielleicht glaube ich zu sehr an das Gute im Menschen, aber ich denke immer, ihre Mutter wird es zwar zunächst ablehnen, aber Sie wird es früher oder später akzeptieren (müssen?). Vor allem da dies nicht ihre einzige Tochter ist, die mit einem Deutschen zusammen ist ... aber davon weiß sie bislang auch nichts!
Ich möchte auch nicht, dass sich meine Partnerin durch mich unter Druck gesetzt fühlt ... aber so langsam scheint diese Sache unsere Beziehung zu belasten, da es auch immer mal wieder (meist ungewollt) Thema wird.
 

Almancali

Well-Known Member
1 April 2014
10.236
9.206
113
Nur Mutter ? Vater existiert nicht ?

Es ist so... man muss sich hierbei in die Strukturen einer türkischen Familie einfinden. Türkisch ist halt nicht deutsch!

In der Türkei ist die Familie das Zentrum ihres Daseins. Aus Tradition (das ist keine religiöse Sache), legen die Familien sehr viel Wert auf Ansehen, Respekt, usw... So wirklich kann das keiner definieren... Allerdings ist sozialer Status sehr wichtig. Den Türken ist es meist sogar wichtiger, wie das Umfeld über sie denkt. Sprechen die Nachbarn schlecht über uns... Gehen die Kinder respektvoll mit Kindern, Eltern und Großeltern um... Ist die Familie rechtschaffend, gläubig. Arbeiten sie oder hängen nur faul zu Hause ab usw... Viel Hirnspinnerei...

Jetzt kannst du dir sicherlich vorstellen, wie es auf die Eltern wirkt, wenn sich die Kinder mit - Nichtihresgleichen - einlassen... Wie denken die Nachbarn ? Werden wir entehrt ? Sind unsere Kinder Schlampen oder Rumtreiber ? Verlieren wir Ansehen in der Öffentlichkeit, Familie, Verwandte oder Nachbarn... Geht unser sozialer Status den Bach runter...

Viele Eltern malen sich auch bereits im Kindesalter ihrer Kinder aus, wie es mal sein könnte... Hochzeit mit dem Ali, Murat, Mohammed... Angesehene türkische Familie mit Tradition und Geld... viel Geld... noch viel mehr Geld... ja und noch mehr davon...

Geld = Status... Es gibt Eltern, die zahlen 25.000€ für die Beschneidung ihres Buben... Statt die Kohle in Bildung zu stecken... Naja Bücher schleppen ist halt anstrengend :)

Dann kommen die Enkelkinder (die Türkischen natürlich)...

... Filmriss ... 20 Jahre später ...

Mutti darf ich dir den Rüdiger vorstellen, er ist mein Freund... Deutscher...

"däää waäääääh? Was?"

"Das ist kein Türke!... Nein niemals!" ... "Hast du mal an uns gedacht ?" "Wie die Nachbarn, Verwandten, Familie, Erdogan und Nephilim über uns denken?"... <gefolgt von irgendwelchen Menschenverachtenden Bezeichnungen des Freundes> ... gefolgt vom Schnellticket in die Türkei, wo der kolossale Cousin der Familie bereits überraschend auf seine neue Angetraute wartet ... damit die Sache schnell vom Tisch ist... Selbst Türke ist nicht gleich Türke... da ist man in den Familien auch noch sehr wählerisch.

Gut ihr seid natürlich nicht mehr grün hinter den Ohren... ü40... Eine andere Liga...

Kommt immer auf den Einfluss der Familie und Eltern an... Ich habe Eltern (und Schwiegereltern) kennengelernt (bin selbst nicht verheiratet), die haben selbst in solchen Ehen die Hosen und Leithosen an...

Es ist halt immer schwierig.... Kommt auf die Mutter an.... kommt darauf an, wie lange sie in der BRD leben und was sie wirklich von den Deutschen halten... Auch ich kenne diese Seite mit den ganzen "rassistischen Kommentaren über Deutsche und Deutschland" (aber 40-60 Jahre hier leben, malochen und sich die Sonne aus dem Hintern strahlen lassen)....

Meine persönliche Meinung ist: Je eher ihr das Thema auf den Tisch packt bei der Mutti, umso schneller habt ihr Gewissheit...
 

edriver

New Member
23 Januar 2017
5
6
3
49
Nein, der ist schon vor einigen Jahren verstorben ...

Danke für deine Antwort!
Das, was du über türkische Familien schreibst ist mir (inzwischen) bewusst! Aber das lasse ich eben nicht als Begründung gelten! Das ist für mich überholtes Denken und absolut weltfremd! Sorry, will dabei niemandem auf die Füße treten!
Meiner Meinung nach kann maximal Ablehnung und Gezeter entstehen. Nix mit Ticket in die Türkei etc. ... hey, wir sind schon mehr als drei mal sieben alt ... Und meine Partnerin ist bewusst weit von ihrer Mom weggezogen, um sich dieser Einmischungen der Familie zu entziehen! Und das klappt auch. Also warum hat sie noch Angst, dass dann wieder Einmischung kommt?

Meine persönliche Meinung ist: Je eher ihr das Thema auf den Tisch packt bei der Mutti, umso schneller habt ihr Gewissheit...

Der Meinung bin ich ja auch, aber mein Schatz hat davor scheinbar zu viel Angst, die ich ihr nicht nehmen kann :-(