Flüchtlingskrise

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von nordish 2.0, 28 August 2015.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.446
    Zustimmungen:
    6.455
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn, dann wird umgekehrt ein Schuh draus. Da der Neanderthaler noch vor der Rechtschreibreform des Kaisers entdeckt wurde, die das im Deutschen bedeutungslos gewordene „th“ weitgehend eliminierte – Nicht aber in Eigennamen, wie es der Neanderthaler nun einmal ist. Ich denke auch, daß beides richtig ist, freue mich aber trotzdem, es wie bei @Msane zu finden. :)

    Fun fact am Rande: Das Neandertal ist benannt nach dem evangelischen Kirchenliederdichter Joachim Neander. Der aber hieß ursprünglich Neumann. Sein Vater hatte den Nachnamen graecisiert, einen Modefimmel seiner Zeit folgend. Anthropos im Griechischen ist aber nicht nur speziell ein Mann, sondern steht, wie das man im Englischen, auch für den Menschen schlechthin. Das Neandertal ist also das „NeuMensch-Tal“. Kein schlechter Name! :):D
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 September 2019
  2. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.402
    Zustimmungen:
    7.570
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe es anders herum gefunden, aber wir werden uns deshalb nicht streiten.
     
    Alubehütet gefällt das.
  3. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.591
    Zustimmungen:
    4.550
    Flüchtlinge war das Thema oder?

    Kirchenlieder und Neandertal :confused:

    Ach ja und ich stelle den Umgang mit Flüchtlingen seitens der EU auch in Frage, nicht nur @Bintje
     
    Bintje gefällt das.
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.446
    Zustimmungen:
    6.455
    Geschlecht:
    männlich
    Ich auch.
     
  5. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.371
    Zustimmungen:
    9.481
    Geschlecht:
    weiblich
  6. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.798
    Zustimmungen:
    3.604
    Geschlecht:
    männlich
    Das meinst Du ironisch? Odr?
    Es ist nicht illegal, Flüchtlingen aus der Türke als Durchgangsland in das sichere Land Türkei zurückzuschicken.
    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html
     
    sommersonne gefällt das.
  7. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    5.100
    Geschlecht:
    männlich

    Da hast du etwas missverstanden. Die - im Fall der TR gerichtlicherseits bezweifelte- Einstufung als sicherer Drittstaat macht Pushbacks nicht legal. Sie legt nur nahe, dass Asylanträge offensichtlich unbegründet sind. Aber auch das muss festgestellt werden.
     
    Bintje und Mendelssohn gefällt das.
  8. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.923
    Zustimmungen:
    4.731
    Von Arbeitsmoral sprechen wir streng genommen erst seit dem 19. Jahrhundert, als die neu geschaffenen Siedlungen um die Industriestandorte auf grüner Wiese in ihren Abwässern versanken. Flüchtlingskasernen im Fäkaliensumpf, den abendländisch geprägte Kapitalisten, in der Regel Christen, angelegt haben. Dass in der Folge Kanäle angelegt wurden, hatte nun nichts mit christlicher Arbeitsmoral oder Mitleid mit den Bedürftigen (den vom Land Geflüchteten), sondern eher mit Kosten-Nutzen Rechnung mit Blick auf das Humankapital zu tun.
     
    EnRetard gefällt das.
  9. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.446
    Zustimmungen:
    6.455
    Geschlecht:
    männlich
    Max Weber rechnet zurück zum Calvinismus; für Wuppertal kann ich das nur bestätigen. Aber im Grunde geht das schon auf Paulus zurück, „wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“. Hat sich allerdings nur im Westchristentum durchgesetzt, bei Benedikts „ora et labora“, „bete und arbeite!“.
     
  10. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.798
    Zustimmungen:
    3.604
    Geschlecht:
    männlich
    Bete und Arbete!
    es meint schlicht Brot und Spiele.