Flüchtlingskrise

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von nordish 2.0, 28 August 2015.

  1. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    5.387
    Es dauerte bis zum 19. Jahrhundert, bis sich Arbeit als moralischer Endzweck "bis zum Hungertod" (Marx) für die Arbeiterklasse durchgesetzt hatte.
    Die Sümpfe wurden, z. B. von den Römern, schon vor Calvin, trockengelegt, ganz ohne christliche Arbeitsmoral - in der Regel aus militärischen Gründen (Transport und Versorgung der Truppen, im übrigen galten Sümpfe als Infektionsherde für sämtliche Sorten von Fieber, steht alles De Bello Gallico :))
    Im katholischen Mittelalter galt Arbeit als Fron für diejenigen, die qua Stand sowieso nicht in den Himmel kamen. Die selbstgewählte Fronarbeit der Mönche führte nur über dem Umweg der Selbstkasteiung zur Tugendhaftigkeit: also Arbeiten oder sich selbst Geißeln bis zum Umfallen, um den Trieben die Stärke zu nehmen. Die Beichte tat es aber auch, wodurch sich die Sinnenzugewandtheit des Katholizismus erklärt.
    Um zur Flüchtlingskrise zurückzukehren: es gibt ja den falschen Vorwurf, dass Flüchtlinge und Asylbewerber hier nur hinkommen, um den fleißigen Bürgern auf der Tasche zu liegen. Solche Positionen, z. B. vertreten bei Pegida, atmen auch noch einen Haufen "christlicher Arbeitsmoral" ein, auch wenn man es selbst weder mit der Arbeit noch mit der Moral so ganz ernst meint.
     
    Alubehütet gefällt das.
  2. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.846
    Zustimmungen:
    8.994
    Geschlecht:
    weiblich
    Das solche Positionen, wie die von den schmarotzenden Flüchtlingen und Asylsuchenden haben wir der Unflexibilität der Politik und der Gier des Kapitals zu verdanken. Erstere erlauben, selbst bei gegenwärtigem Arbeitskräftemangel, nicht das sie alle arbeiten dürfen und das Kapital ist zu gierig, denn sie wollen fertige Arbeitskräfte in die sie keinen Cent stecken müssen, aber das Maximale heraus holen können. Wenn das nicht funktioniert dann Arbeitskräfte für Billiglohn.
    Beide Seiten riskieren die Unzufriedenheit ihrer Bürger, der alten und der neuen und der Asylsuchenden und Flüchtlinge auch. Denn die wollen ja arbeiten.
     
    Mendelssohn gefällt das.
  3. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Link

    EU du Stück ........!
     
    EnRetard, Alubehütet und sommersonne gefällt das.
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Wie jetzt Habecks Forderung ist noch kein Thema hier?

    Was los? Bei den 4000 Kindern soll es sich um unbegleitete Flüchtlinge handeln, diese genießen übrigens immer noch einen besonderen Status des Schutzes.

    Link

    Ich teile ungern die Blöd, den Ronzheimer kann Frau aber teilen. Er war selbst vor Ort auf den Inseln.

    Link

    Und hier spricht eine Psychologin über Kinder die sie in den Lagern begegnet.

    Link

    Wer kommt mit nach Berlin, der C DU das C klauen und der S PD das S ?
     
    eruvaer gefällt das.
  5. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.846
    Zustimmungen:
    8.994
    Geschlecht:
    weiblich
    Erdogan hat 80.000 bis 100.000 neue syrische Flüchtlinge angekündigt.
    4000 Kinder würden aber schon noch nach Deutschland passen.
     
    Alubehütet gefällt das.
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.938
    Zustimmungen:
    7.786
    Geschlecht:
    männlich
    Im Zusammenhang damit, daß Assad und Putin jetzt Idlib unter Beschuß nehmen. Das bekümmert Erdogan schon länger.
     
    sommersonne gefällt das.
  7. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    4.936
    Es gibt sowas wie den Fluch der guten Tat, mit einer Aufnahme erschüfe man bei potentiell einreisewilligen Migranten zusätzliche Anreize Kinder in Schlauchboote zu setzen, um damit auf das Mitleid der Deutschen zu spekulieren.


    .
     
  8. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.846
    Zustimmungen:
    8.994
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja da ist was dran. Es ist ein Teufelskreis.

    Die vielen Kinder in den griechischen Lagern gibt es ja schon lange. Es hat auch ein Geschmäckle wenn der Habeck kurz vor Weihnachten erst darauf kommt. Da will sich einer oder seine Partei über Flüchtlinge profilieren. Wieso hat er nicht schon viel früher daran gedacht?
     
    Alubehütet gefällt das.
  9. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.938
    Zustimmungen:
    7.786
    Geschlecht:
    männlich
    sommersonne gefällt das.
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.938
    Zustimmungen:
    7.786
    Geschlecht:
    männlich
    Die fliehen nicht, weil sie im Fernsehen staunend erfahren, wie irgendwelche gutherzigen Deutsche zu Weihnachten arme, unbegleitete minderjährige Flüchtlingskinder beherzen und aufnehmen, strahlende Augen unterm Weihnachtsbaum.

    Sie fliehen, weil Krieg ist, verdammt. So ein Krieg. Und Europa nichts tut, nichts. Erdogan sorgt sich schon lange, was in Idlib geschehen wird. Und schafft auf sehr zweifelhafte Weise Platz in Rojava.
     
    eruvaer und sommersonne gefällt das.