Flüchtlingskrise

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von nordish 2.0, 28 August 2015.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.967
    Zustimmungen:
    7.329
    Geschlecht:
    männlich
    Kannst Du dir vorstellen, daß man einen Straßenzug, einen Wohnblock mit 500 Deutschen komplett unter Quarantäne stellt, sie mit Fertigessen versorgt – Wegen eines einzigen Falls? In China macht man das, da sehen das alle auch ein. Das hier ist ein so eindeutiger Fall von amtlichen Rassismus, der dann von der Polizei noch getoppt wird, wie schon lange nicht mehr. Flüchtlinge = Seucheninfiziert.
     
  2. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.313
    Zustimmungen:
    8.458
    Geschlecht:
    weiblich
    Nein sehe ich nicht so. Der einzige Fall ist in der Lage viele andere Flüchtlinge anzustecken. Vor allem wenn sie eben so dicht aufeinander leben (müssen). Schon wegen der Hygiene, die in solchen Fällen auch nicht die beste ist (sein kann).
    Flüchtlingsleben sind ja wohl auch so kostbar wie die aller anderen. Ich denke man hat es ihnen nicht richtig erklärt.
     
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.967
    Zustimmungen:
    7.329
    Geschlecht:
    männlich
    So sieht das aus:

    erstaufnahme-suhl-102-resimage_v-variantBig24x9_w-1024.jpg

    Einen solchen Wohnblock würdest Du nie in Quarantäne setzen, würden da andere Menschen leben als Flüchtlinge. Macht man auch nur hier, in Suhl. Und der Infizierte war überhaupt erst einen Tag zuvor da angekommen.
     
  4. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.313
    Zustimmungen:
    8.458
    Geschlecht:
    weiblich
    Ist doch egal wann er angekommen ist. Infiziert ist infiziert und ansteckend.
    In Thüringen wurde eine ganze Stadt unter Quarantäne gestellt. Die dürfen nicht mal spazieren gehen. Neustadt glaube ich. Da kann man auch einen Block unter Quarantäne stellen.
     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.967
    Zustimmungen:
    7.329
    Geschlecht:
    männlich
    Focus, aber zum Vergleich:

    München: Drei Infizierte und Kontaktleute in Quarantäne

    Wie die Sprecherin der Regierung von Oberbayern, Verena Gros, gegenüber FOCUS Online erklärte, stehen die drei Münchner Corona-Infizierten und deren unmittelbare Kontaktpersonen unter häuslicher Quarantäne und sind „gesondert geschützt untergebracht“.

    Alle übrigen Bewohner stehen zwar nicht unter Quarantäne, unterliegen aber einer speziellen Gesundheitsbeobachtung. „Insbesondere wird bei Auftreten jeglicher Atemwegssymptome inklusive Kopfschmerzen oder Fieberverdacht umgehend eine ärztliche Vorstellung und ein erneuter Test auf das Coronavirus veranlasst“, so Gros.

     
  6. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.313
    Zustimmungen:
    8.458
    Geschlecht:
    weiblich
    München ist Bayern und Suhl ist Thüringen, bedeutet unterschiedliche Vorschriften und Handlungsweisen.
     
  7. Mendelssohn
    Online

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    5.128
    Am 24. 3. 2020 erhielten U. von der Leyen und andere große Tiere der EU ein Brief von verschiedenen Hilfsorganisationen mit der Forderung, die Flüchtlingslager auf den griechischen Lagern aufzulösen:

    Wir fordern Sie unverzüglich zur Evakuierung der Flüchtlingslager und Hotspots auf den griechischen Inseln auf, um eine Katastrophe inmitten der Covid 19-Pandemie zu verhindern.
    Über 42.000 Menschen befinden sich unter entsetzlichen Bedingungen in den völlig überfüllten Lagern auf den Inseln. Empfohlene Maßnahmen wie die Wahrung von Distanz zu anderen oder regelmäßiges Händewaschen sind schlicht unmöglich. Es gibt keine Chance, einen Ausbruch in einem Lager einzudämmen. Er würde ältere Menschen und jene mit Vorerkrankungen gefährden, sowohl Flüchtlinge als auch Ortsansässige.


    https://ilmr.de/2020/dringender-appell-zur-evakuierung-der-fluechtlingslager-in-griechenland

    Ebenso verurteilt die UN, die von Griechenland getroffenen Maßnahmen an der Grenze zur Türkei und fordert die Evakuierung der Flüchtlinge von den griechischen Inseln.

    “… Ein UN-Sonderberichterstatter hat die Gewalt griechischer Behörden gegen Migranten und Asylsuchende an der Grenze zur Türkei scharf kritisiert. Griechenland müsse die Übergriffe gegen Migranten und Asylsuchende einstellen und die Menschen stattdessen schützen, erklärte der UN-Sonderberichterstatter Felipe González Morales am Montag in Genf. Das Vorgehen der Behörden habe zu körperlichen Verletzungen und Todesfällen geführt, unter den Verstorbenen sei ein Asylsuchender aus Syrien gewesen, betonte der UN-Sonderberichterstatter für die Menschenrechte von Migranten. Die Griechen fingen die Migranten und Asylsuchenden ab, setzten sie fest, entwendeten ihre Habseligkeiten und drängten sie zurück in die Türkei. Damit verstoße das EU-Mitgliedsland gegen das Verbot der Massenausweisung.

    https://www.migazin.de/2020/03/24/sonderberichterstatter-un-gewalt-fluechtlinge-grenze/
     
    Bintje und Alubehütet gefällt das.
  8. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.028
    Zustimmungen:
    5.113
    In Moria derweil....... Link

    Wasser rationiert, Krätze, Reduzierung der Essensversorgung auf 1000 kcal/Tag für Kinder und Jugendliche, Schwangere haben keine Zugang zu Ärzten, kaum noch Medikamente.

    Das endet in eine Katastrophe......und die hätte schon längst beendet werden können.
     
    Bintje, Alubehütet und sommersonne gefällt das.
  9. Mendelssohn
    Online

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    5.128
    Immerhin wurde Erdogan nicht von der UN angeklagt, wohl aber die Griechen, also ein Mitgliedsstaat der EU. Die Griechen haben gegen EU-Recht und gegen Weltrecht verstoßen, so wie die EU, die der humanitären Katastrophe zuschaut.
    Im Grunde genommen müssen wir Erdogan dankbar sein, das er die Hand in die Wunde der EU liegt: die Mittelmeeranrainer mit der Masse der Flüchtlingen allein zu lassen wegen des Gejammers des subventionierten Osteuropas.
    Bevor Serbien und Mazedonien in die EU kommen, sollten sie Zugeständnisse in Sachen Aufnahme von Flüchtlingen machen.
    Die EU ist nicht bloß ein Wirtschaftsverein, sondern auch ein Rechts- und Denkraum. Also ohne einen moralischen Konsens gibt es keine EU.
     
    Bintje und Alubehütet gefällt das.
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.313
    Zustimmungen:
    8.458
    Geschlecht:
    weiblich
    Du glaubst wohl nur Osteuropa wehrt sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen? Ich habe außer von ein paar wenigen deutschen Städten noch nichts für die Aufnahme von Flüchtlingen von westlichen EU-Staaten gehört. Es ist natürlich leicht mit dem Finger auf andere zu zeigen, lenkt schön ab.