Fleisch & Tierische Erzeugnisse

Dieses Thema im Forum "Lifestyle" wurde erstellt von Dörtmevsim, 10 August 2015.

  1. Pit 63
    Offline

    Pit 63 Guest

    Es gibt natürlich noch andere Vokabeln dafür: Der Mächtigste, der Beste, der Fähigste usw. Für die anderen kommt unterm Strich dasselbe bei raus. Sie sind paradoxerweise die armen Schweine, die sich tatsächlich am meisten anpassen müssen, während die selbsternannten "fittest" unverändert tun und lassen können, was sie wollen.
    P.S.: Was Biologen im wissenschaftlichen Sinne darunter verstehen, ist eigentlich ein anderes Thema.
     
  2. NeoAslan+
    Offline

    NeoAslan+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    714
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IA
    Möchte dir wirklich keine Vorhaltungen machen und habe auch nichts an deinen Essgewohnheiten auszusetzen, da es sich hierbei um Teil deiner persönlichen und natürlichen Menschenrechte handelt, auch in Anbetracht der Legitimität.
    Es kommt mir, ich kann mich auch irren, allerdings ein wenig so vor, als hätte sich bei dir eine (infantile) Trotzreaktion manifestiert und ist ein lebensbestimmender Charakterzug von dir geworden.
    Sei´s drum...ich hoffe deinetwillen, dass du dir das Leben daduch nicht schwer machst, was andere über deine Essgewohnheiten bzw. Vorlieben meinen, sollte dir m. M. n. in jedem Fall vollkommen gleichgültig sein können, solange du damit zufrieden bist.
     
  3. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    3.894
    Geschlecht:
    männlich
    Wieso jetzt arme Schweine.
    Du hast auch irgendwie die Sicht, der Mensch wäre die Krönung der Schöpfung.
    Das kann man ja so sehen, aber in der Natur bleibt er ein Teil.
    Und es gibt Geschöpfe, die bisher wesentlich erfolgreicher sind.
    Klar die werden nicht alleine auf den Mars fliegen.
    Aber sie werden auf der Erde vielleicht eher überleben als der Mensch.

    Und zu den armen Schweinen: Eine der erfolgreichsten Strategien ist die Überproduktion von Nachkommen (als Futter für Räuber).
     
  4. naumburger
    Offline

    naumburger Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    681
    Geschlecht:
    männlich
    Ich geniese das Leben. Gestern gab es Steak und Thr. Rostbratwürste dazu natürlich Bier. Heute gibt es frisch geräucherte Forelle und Lachs. Natürlich darf ein Kräuterlikör dazu nicht fehlen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16 August 2015
    alterali gefällt das.
  5. Pit 63
    Offline

    Pit 63 Guest

    Ich sage, ich halte den Menschen nur für einen Teil der Schöpfung, nicht für seine Krone und Du unterstellst mir daraufhin das Gegenteil. Wie ist das zu bewerten?

    Wenn ich mir Deine "Überlebens"-argumentation durchlese, wird mir wieder klar, wie sehr die Naturwissenschaft im Westen "von oben" für die Deutung ethisch-moralischer Fragen missbraucht wird/worden ist. Die populärwissenschaftlichen Medien sind voll mit solchen Denkansätzen.
    Ich lehne das strikt ab. Ethisch-moralische Betrachtungen sind Bewertungen, naturwissenschaftliche Betrachtungen sind bewertungsfrei. In der Ethik oder Moral spielt die Arterhaltung "nur" als ein mögliches menschliches Bedürfnis eine Rolle.

    Die Produktion an Nachkommen als erfolgreiche Strategie zu bezeichnen, weil mehr Nachkommen produziert als vernichtet werden, ist wieder so ein populärwissenschaftlich motivertes Konzept, eine wertende menschliche Projektion, die mich an die Opferrituale für die Götter erinnert.
    Ethisch moralisch ist diese vom Einzelschicksal losgelöste rein kollektive Vorstellung von "Erfolg" eher ätzend und widerspricht so ziehmlich allem, was Menschen sich bisher an Werten auf ihre Fahnen geschrieben haben.
    Survival of the fittest ist eigentlich auch nur eine gehypte Leerformel der Sozialdarwinisten, die jenseits von Gut und Böse und für nichts zu gebrauchen ist. Damit lassen sich beliebige Verbrechen und Grausamkeiten rechtfertigen. Rassenlehre, unwertes Leben, Eugenik, KZ´s, Ausbeutung, Ungerechigkeit, Unterdrückung, Gewalt, all das muss zwar nicht, kann aber von Fall zu Fall der Arterhaltung dienen- ebenso wie die Tötung anderer Tiere, obwohl es Ernährungsalternativen gibt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16 August 2015
    Dörtmevsim und Skeptiker gefällt das.
  6. Yaso2.0
    Offline

    Yaso2.0 Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2014
    Beiträge:
    3.565
    Zustimmungen:
    4.461
    Geschlecht:
    weiblich
    Finde diese Aussage genau so Widersprüchlich (wieso wünscht sich ein Vegetarier Fleischesser), wie Pit's an sich tolle Beiträge, die er aber als Fleischesser verfasst. Ist das nicht Widersprüchlich oder gar heuchlerisch?
     
  7. NeoAslan+
    Offline

    NeoAslan+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    714
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IA
    Hay @Yaso2.0 :D ...damit der Soya-Preis nicht so ansteigt ;)
    Güldürdün beni, sagol...sie meint wohl Fleischesser, die vorgeben ein schlechtes Gewissen dabei zu haben - dann geht´s wohl in dem Sinne :rolleyes: Pit macht´s doch immer so, obwohl er es ja besser weiss, weisst...
     
  8. NeoAslan+
    Offline

    NeoAslan+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    714
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IA
  9. Dörtmevsim
    Offline

    Dörtmevsim Guest

    Er (Pit) ist sachlich, höflich und er pflegt Umgangsformen. Er erschafft sich damit Respekt und das steht ihm dehalb auch zu. Er ist auch ernsthaft im Thema dabei und versucht nicht die Menschen sowie die Beiträge zu bewerten oder zu entwerten. Er will verstehen und verstanden werden. Das ist schon einmal die erste Voraussetzung für eine vernünftige Kommunikation.

    Als zweites öffnet er sich der Moralfrage. Dies ist ein sehr guter Ansatz, den der Mensch immer in seinem tun und handeln berücksichtigen sollte. Er verschließt sein Herz nicht beim Denken. Die Logik allein ist eben nicht, was eine Lebewesen ausmacht. Die Moralfrage war es nämlich, die uns heute ermöglicht hat, hier zu stehen und die Freiheit zu haben vom Sinn und Unsinn zu reden, nicht wahr Herr Yaso? (Ist nur eine rhetorische Frage, erspare dir die Antwort).

    Er gibt auch zu, dass er Fleisch ißt, aber er schon sein eigenes Handeln verurteilt. Er schiebt also keine dubiosen Gründe vor, um sein Handeln zu rechtfertigen (authentisch).

    Daher ist es für mich also sehr schleierhaft, wie du der Meinung sein kannst, dass ich mich bei Pit einschleimen würde. Projezierst du etwa unbewusst oder spielt da dabei etwa Mißgunst eine Rolle? Es ist nicht schlimm, wenn deine Wahrnehmung sich etwas verrückt hat und du da noch in einer Selbstfindungsphase bist. Aber sei so lieb, erspare mir jegliche Analysen, die noch in Kinderschuhen stecken.

    Genieße noch ein wenig die Aufmerksamkeit, die ich dir hiermit geschenkt habe. Aufregen kannst du dich später immer noch!

    Liebe Grüsse von der Partei
     
  10. Yaso2.0
    Offline

    Yaso2.0 Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2014
    Beiträge:
    3.565
    Zustimmungen:
    4.461
    Geschlecht:
    weiblich
    Herr Yaso schon mal gar nicht..

    Ich im Umkehrschluss also unsachlich und pflege hier keine höflichen Umgangsformen nur weil dir anderslautende Meinungen nicht passen.

    Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass hier nicht nur Akademiker schreiben, so wie man es dir in der Empfehlung für dieses Forum mitgeteilt hat :rolleyes:

    Gercekten senin gibi hareket eden insalara gicik kapiyorum, daha kim bilir kac ay öncesine kadar kendisi et yemis, gelmis et yiyenleri yargiliyor. Sana ne arkadas ?!

    Fikrini söyle, düsünceni paylas ama et yiyeni yargilamak sana düsmez, kendin sütten cikmis ak kasik degilsin cünkü.

    :rolleyes::rolleyes:

    Bundan sonra senin yazdigina da cevap yazmayacagim. kendini istedigin kadar daha iyi bir insan sanabilirsin ... ;) :rolleyes:

    Bir de bunu ekleyeyim, yeni ortama katilan saygili bir insan da önce gelir kendini tanitir, lap diye ortaliga atilmaz.
     
Die Seite wird geladen...