Gehört der Islam zu Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Ottoman, 14 Januar 2015.

  1. noname75
    Offline

    noname75 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Mai 2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    858
    Geschlecht:
    männlich
    Vielleicht ist es aber keine falsche Interpretation. Jeder aber auch jeder religiöse Mensch meint er wäre im Besitz der Wahrheit. Und das ist ein Problem.

    Vielleicht sind die Dinge genauso wie sie manche interpretieren.

    Es mag vielleicht nicht in die heutige moralische Vorstellung passen. Das Problem ist eben nur, dass dann die Religion mehr als schlecht darstehen würde.

    Diese Bücher sind uralt und taugen, für die heutige Zeit, nicht das Papier auf dem sie stehen.

    Je aufgeklärter das Land , die Menschen etc. desto weniger hat die Religion zu sagen. Sie ist dann nur Beiwerk und privat.

    Oberhäupter sind Ausreden, der Mensch ist erst der, die sie zu dem macht was sie sind. Gewollt und mit offenen Augen, aber geschlossnem Verstand.
     
    Leo_69 gefällt das.
  2. Pit 63
    Online

    Pit 63 Guest

    Zu glauben, im Besitz der Wahrheit zu sein ist keine Frage der Religion.
    Darüberhinaus ist es doch an sich gleich-gültig, wer welche Wahrheit zu besitzen glaubt, solange daraus kein Herrschaftsanspruch über andere abgeleitet wird.
     
    alterali gefällt das.
  3. noname75
    Offline

    noname75 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Mai 2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    858
    Geschlecht:
    männlich
    Aber genau das ist doch das Problem. Jeder meint er hat Recht und leitet genau da seinen Anspruch ab. Du hast recht, es ist keine Frage der Religion. Aber in der Religion meint nun mal jeder recht zu haben. Es gibt kein Aausnahme von der Regel. Sonst würde man seine Religion in Frage stellen. Da wäre man abtrüning ungläubig, Atheist halt. Das geht in physikalischen, wirtschaftlichen etc. Themen. Da geht das auch. Aber nich in der Religion.
     
  4. therengarenk
    Offline

    therengarenk Gesperrt

    Registriert seit:
    12 September 2011
    Beiträge:
    9.824
    Zustimmungen:
    3.348
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Dompteur
    Bei hart aber fair gab es eine interessante Frage. Gehört Deutschland zum Islam?
    Sind die westlichen Werte wie Gleichberechtigung, Toleranz, Religionsfreiheit zum Islam
     
  5. Sabine
    Offline

    Sabine Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 September 2005
    Beiträge:
    6.730
    Zustimmungen:
    2.220
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Habe ich auch gesehen. Eigentlich nur reingezappt und dann gemerkt: Ups, den kenne ich doch. Beim Herrn Altug waren wir schon mal zu Hause eingeladen. Seine Frau kommt aus dem gleichen Dorf wie mein Mann.
    Sonst hätte ich mir die Sendung gar nicht angetan.

    War aber wirklich interessant und ne Menge guter Ideen dabei... nur die Umsetzung wird sich wie immer im Sand verlaufen :rolleyes:
     
    therengarenk gefällt das.
  6. Pit 63
    Online

    Pit 63 Guest

    Wie schon gesagt, je nachdem wie eng oder weit man die Begriffe auffasst, gehört etwas zu allem oder zu nichts.

    Das Islam-Deutschland Zitat hat zu einer typischen sprachherrschaftlichen Auseinandersetzung geführt, die nichts bringt. Bei einer engen Begriffsfassung stimmt die Aussage nicht. Bei einer weiten Begriffsfassung relativiert sich der Aussagegehalt derart, dass die Aussage faktisch sinnlos ist.

    Es ist an sich schon sinnlos, durch die Worte "gehört zu" einen verbindenden Bezug zwischen einem Land und einer Religion herzustellen. Ich meine, was hat ein geistiges Thema mit der Geografie oder Staatsbezeichnung zu tun.
    Hier wird etwas vermischt, was nicht zusammengehört. Man kann ein geistiges Thema sinnvollerweise nur auf die Menschen beziehen, die im Land ihr zuhause haben. So gesehen ist die Aussage das Christentum gehört zu Deutschland oder der Islam zur Türkei nicht weniger richtig oder falsch. Dass Politiker so etwas gerne vermischen oder sogar zur Staatsdoktrin machen, macht die Sache nicht besser. Im Gegenteil, es zeigt, wie der Hase läuft und wie man die Menschen sprachherrschaftlich beeinflusst.
     
    therengarenk gefällt das.
  7. naumburger
    Offline

    naumburger Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    643
    Geschlecht:
    männlich
  8. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Ich lese gelegentlich den Koran Sure um Sure, Vers um Vers. Das Lesen strengt dabei sehr an, da es sich hierbei um stark interpretationsbedürftige Sätze und Satzfragemente handelt. Mittlerweile bin ich irgendwo bei "die Frauen" (Sure 4) angekommen. Das was ich bisher gelesen habe, schließt die von dir genannten Punkte leider vollkommen aus.
     
    naumburger und therengarenk gefällt das.
  9. Hanni Heini
    Offline

    Hanni Heini Well-Known Member

    Registriert seit:
    20 März 2015
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    995
    @Almancali
    Liest du den Koran auf deutsch? Von welchem Verlag/Übersetzer liest du ihn denn?
     
  10. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
Die Seite wird geladen...