israel..

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.731
10.197
113
Wuppertal
Es geht mir nur darum, zu zeigen, wie divers diese Regierung ist. Ich gebe @EnRetard Recht. Sie ist einig nur darin, Netanjahu endlich loszuwerden. Sobald der erledigt ist, wird sie auseinanderbrechen.
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.731
10.197
113
Wuppertal
Welche Diskussion wünschst du? Eine historische oder eine pragmatische?
Ich bin hier in einer pragmatischen, aktuellen Diskussion. Ich klammere einigermaßen aus, wer da unten jetzt grundsätzlich die Guten™ und die Bösen™ sind. Ich will wissen: Wer hat diesen aktuellen Konflikt zu verantworten, oder ist das wechselseitig hocheskaliert? Und da trägt für mich Netanjahu die Verantwortung mit dem Polizeieinsatz auf dem Moscheegelände am 10. Mai, dem Tag des Ablaufs des Ultimatums.

Grundsätzlich ist die Hamas für mich indiskutabel. Vernichtungsantisemitismus. Die wollen keine Juden mehr dort. Aber dieser Schlamassel hier: Netanjahu ist schuld. Ich sehe nicht, warum ich von ihm eine bessere Meinung haben müsste als von Trump, Johnson, Orban, Erdogan.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.378
8.143
113
In Israel gibt es Befürchtungen, dass Netanyahu-Anhänger versuchen könnten, die mögliche Machtübernahme durch Naftali Bennett gewaltsam zu verhindern. Netanyahu hetzt und verbreitet Verschwörungsmythen und es sind Demonstrationen rechter Gruppen geplant, auch durch arabische Wohngebiete in Ost-Jerusalem, mit dem Ziel dort Gewalt zu provozieren. Ein Kommentator vergleicht die Stimmung mit der vor dem Sturm aufs Kapitol in Washington durch Trump-Anhänger.

https://www.spiegel.de/ausland/isra...nderts-a-931b4526-cee5-4420-8afb-82e37133c773

------

Die wunderbare israelische Demokratie, die allerbeste der Welt und die einzige in der Region.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.438
11.468
113
Leipzig
Eines hat sich doch in den letzten Jahren fast überall in der Welt immer mehr heraus kristallisiert. Ein Rechtsruck in der Parteienwelt und übergroße (politische) Macht für Einzelpersonen. Moralische Bedenken werden immer mehr hinten angestellt oder fallen ganz weg. Ich finde die Demokratie wird gerade sehr angegriffen und hat es schwer sich zu verteidigen.
 

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
6.530
6.641
113
Das ist deine Antwort auf dieses Post von mir? "
Das ist meine Antwort auf das "Feindbild Abbas", das die Hamas am Leben halte, während ich sage, dass das Feindbildung Netanjahu für die Hamas eine bedeutendere Rolle spielt, weshalb es gut ist, dass Netanjahu weg ist, auch wenn er wie Trump versucht, die Demokratie auszuhebeln. Mal sehen, wo Netanjahu seinen Alterssitz einrichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
6.530
6.641
113
Ich bin hier in einer pragmatischen, aktuellen Diskussion. Ich klammere einigermaßen aus, wer da unten jetzt grundsätzlich die Guten™ und die Bösen™ sind. Ich will wissen: Wer hat diesen aktuellen Konflikt zu verantworten, oder ist das wechselseitig hocheskaliert? Und da trägt für mich Netanjahu die Verantwortung mit dem Polizeieinsatz auf dem Moscheegelände am 10. Mai, dem Tag des Ablaufs des Ultimatums.

Grundsätzlich ist die Hamas für mich indiskutabel. Vernichtungsantisemitismus. Die wollen keine Juden mehr dort. Aber dieser Schlamassel hier: Netanjahu ist schuld. Ich sehe nicht, warum ich von ihm eine bessere Meinung haben müsste als von Trump, Johnson, Orban, Erdogan.
Natürlich gehört Netanjahu zu den Brandstiftern, was niemand geleugnet hat. Deshalb ist er für die Hamas so notwendig. Denn an einem Punkt sind sich Hamas und die israelische Rechte einig: keine Zweistaaten-Lösung.
 
  • Like
Reactions: Alubehütet