Ist die Republik Türkei mittelbar bedroht?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von NeoAslan, 15 April 2014.

  1. Zerd
    Offline

    Zerd Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    1.040
    Diesen Zusammenhang kann ich so nicht stehen lassen. Logik ist ein prinzipiell wertfreies rationales Verfahren zum Umgang und zur Beurteilung von Aussagen und daraus gefolgerten Schlüssen. Wenn Du dagegen von verletzten Menschenrechten oder "positiven" Merkmalen redest, bist Du schon mitten im Bereich irrationaler Werte, in dem Dir jegliche Logik kein Stück weiterhilft. Genau an diesem Übergang hat auch Wittgenstein den Satz "der Rest ist Schweigen" geprägt.

    Natürlich ist Dialektik ein dualistisches Verfahren, das den Gegensatz von These und Antithese zugrunde legt und postuliert. Das ist schon eine vereinfachende Verfälschung der Grundlagen und der Wirklichkeit. Und in der Sythese, die daraus folgt, pflanzt sich dieser Fehler nur weiter fort. Und dann ist es natürlich eine unausweichliche Folgerung, dass bei Hegel am Ende der Geschichte (also bei maximaler Potenzierung dieser Fehler) der Mensch selbst zu Gott wird.

    Das ist eine für mich im 21. Jhd nicht mehr haltbare Denk- und Sichtweise.
     
  2. Zerd
    Offline

    Zerd Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    1.040
    Ich sehe gerade, dass der Satz ursprünglich von Shakespeares Hamlet stammt. Ich dagegen habe ihn immer assoziiert mit Wittgensteins Aussage im Vorwort zum Tractatus, wie wenig gewonnen sei dadurch, dass alles über die Welt gesagt sei, was (logisch) über sie gesagt werden kann. Daher meine irrtümliche Zuweisung des Satzes zu Wittgenstein.
     
    Alubehütet gefällt das.
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.791
    Zustimmungen:
    5.749
    das war es noch nicht einmal in der Antike. Dialektik ist ein Vermittlungsverfahren gegensätzlicher Aussagen, die der Dualismus nur als Parallelaussagen stehen lassen konnte. Weniger "geradlinig" als das dualistische Schwarz-Weiß stand sie von Anfang an im schlechten Ruf rhetorischer Spitzfindigkeit, die vermitteln wollte, was aus Sicht der Dualisten nicht zu vermitteln war, sondern jeweils seinen eigenen Weg ging: das Böse in die Hölle, das Gute in den Himmel. Dass die Hölle manchem als Erlösung erschien im Vergleich zum engelsumvolkten Himmel war für Dualisten von der Antike (sämtlicher Kulturen) bis heute reine Blasphemie. Für den Dialektiker sind es zwei Seiten der gleichen Medaille.
    Um den Bogen zurück zum Thema zu schaffen: politischer Populismus lebt vom dualistischen Schwarzweiß-Denken, das die Reduktion von Komplexität wohl verspricht, aber in Wirklichkeit ein unüberschaubares Sammelsurium von Nebenfolgen und Nebenfolgen der Nebenfolgen schafft. Schwarzweißmalerei, die klare Benennung von Freund und Feind, heute so morgen so, generiert möglicherweise eine vorübergehende politische Autorität, wird aber leider der Problemlage nicht gerecht, wodurch sich liegengebliebene Probleme verzehnfachen, ob sie nun öffentliches Thema sind oder nicht. Erdogan wird die Probleme, die ihm die Geschichte, der gesellschaftliche Zustand und die geopolitische Stellung der Türkei aufhalsen, nicht dadurch los, dass er Wahlen gewinnt. Sowas kann jeder, sogar ein Trump, von dem es heißt, dass er nur deshalb als Präsidentschaftskandidat ins Rennen gegangen sei, um die Marke Trump, die in roten Zahlen stand, wieder ins Gespräch zu bringen. Populisten und ihre dualistischen Rhethoriken bearbeiten keine Probleme, sondern vervielfachen sie, während sie ihr Scherflein ins Trockene tragen.
     
  4. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    8.385
    Geschlecht:
    männlich
    "Man könnte den ganzen Sinn des Buches etwa in die Worte fassen: was sich überhaupt sagen läßt, läßt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muß man schweigen"

    Tractatus logico-philosophicus, Vorwort, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-518-12429-3, Seite 7.​
     
    Mendelssohn gefällt das.
  5. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    8.385
    Geschlecht:
    männlich
    Gemeint ist Gott. Und mit Schweigen ist das Schweigen der negativen Theologie gemeint. Heißt, gerade da, wo es wirklich spannend wird und wichtig, hört wissenschaftliches oder philosophisches Erfassen oder auch nur sinnvolles Sprechen gemeinerweise auf.
     
  6. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.791
    Zustimmungen:
    5.749
    Über Gott weiß man viel (wweshalb so viel über ihn geredet wird) im Vergleich zum Vergehen des Bewusstseins, das ihn gezeugt hat.
    Aber wir sind im falschen Thread und von hier bekomme ich nicht die Brücke zur Republik Türkei.
     
  7. NeoAslan+
    Offline

    NeoAslan+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    714
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IA
  8. NeoAslan+
    Offline

    NeoAslan+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    714
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IA
    Bevor es untergeht: Es kam jüngsten Berichten zufolge zu Raketen Beschuss auf eine US Airforce Base in Erbil.

    I don't care too much about it...
     
  9. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    5.907
    Wie kommst du zu der Bezeichnung, es ist immer noch der Internationale Flughafen von Erbil auf dem die USA eine Basis haben, wie auch andere Staaten. Fand am 30. September statt, leider nicht getroffen, die US Botschaft aber auch nicht die ja jetzt in Erbil beheimatet ist.
     
  10. santiago
    Offline

    santiago Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 September 2008
    Beiträge:
    1.723
    Zustimmungen:
    533
    Natürlich ist die Türkei bedroht. Schuld sind die bösen Mächte von aussen. Man muss aber noch unbedingt an verschiedenen Fronten Kriege anzetteln oder sich einmischen.
    Die Finanzmärkte stuften das Land auf Ramsch-Niveau ein.
    Es ist eine Frage von noch ein paar Tagen/Wochen bis die TL zum Euro 1:10 steht.
    Bald wird man wieder zu Millionen zurück kehren und es gibt dann viele neuen Millionäre.

    Trotz Inflation wird es wie mir Freunde (Rentner) berichteten immer günstiger für diese in der Türkei zu leben.
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...