Kommunalwahlen am 31. März in der Türkei

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von sommersonne, 17 Februar 2019.

  1. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Can Dündar hat die richtigen Worte gefunden meine ich......das ist eines der wichtigsten Fotos aus der Türkei, der letzten Jahre.

    [​IMG]

    So geht das Erdogan! İmamoğlu in Diyarbakır.......

    Link
     
  2. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich

    Aşkım, başka derdin yok mu senin?

    Danke der Nachfrage, mir geht es super! Liege auf der Terrasse und Sonne mich. Btw. eine wunderschöne Türkeiflagge flattert schön über mir! Wie kommst du drauf, dass ich Terroristen unterstütze??? Du bist hier im falschen Thread. Siehe Ölzweig 1 und 2. Da wird dir geholfen. :rolleyes:

    Wenn wir schon beim Thema sind, hoffe, dir geht es wirklich gut. Will mir keine Sorgen um meinen Lieblingslöwen machen. ;)
     
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    7.789
    Geschlecht:
    männlich
    Gehört nicht mehr zum Thema „Kommunalwahl“, aber neulich hat die Polizei wieder einen Frauen-Flashmob mit 300 Teilnehmerinnen mit Tränengas aufgelöst.

    https://taz.de/Feministischer-Protest-in-Istanbul/!5648200/
     
    sommersonne gefällt das.
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    7.789
    Geschlecht:
    männlich
    So schlimm ist zwar nicht gekommen. Ein Jahr ist die Wahl jetzt her.

     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    7.789
    Geschlecht:
    männlich
  6. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.852
    Zustimmungen:
    9.001
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich glaube schon das er in seiner Arbeit behindert wird. Nachfolger für das Präsidentenamt wird für Erdogan einen häßlichen Klang haben.
     
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    7.789
    Geschlecht:
    männlich
    Der Ball liegt jetzt bei Erdogan. Man hatte gerichtlich anzweifeln wollen, ob Attatürk überhaupt den Bau hätte zum Museum umwidmen dürfen.

    Die Richter bekräftigten laut den Berichten frühere Entscheidungen, wonach ein Dekret von Republikgründer Mustafa Kemal ("Atatürk") aus dem Jahr 1934, mit dem die Hagia Sophia zu einem Museum wurde, legal zustande gekommen ist. Der Status als Museumskomplex entspricht also der aktuellen Rechtslage. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass das derzeitige türkische Staatsoberhaupt das Recht habe zu entscheiden, den Status der Hagia Sophia per Präsidialdekret zu verändern. Die Sitzung des "Danistay", der in der Türkei auch "Staatsrat" genannt wird, dauerte laut Beobachtern nicht einmal eine halbe Stunde.

    kath.net
     
  8. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.852
    Zustimmungen:
    9.001
    Geschlecht:
    weiblich
    In Deutschland werden mangels Gläubigen Kirchen zu Wohnhäusern oder Kultursälen. Das Christentum hat zum Aufbau seiner Kirchen oftmals heidnische Kultplätze verwendet.
    Warum sollte dann in der Türkei eine Kirche nicht zur Moschee und dann zum Museum und wieder zurück umgewidmet werden? An der ganzen Geschichte ärgert uns doch nur Erdogan.
     
  9. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    6.829
    Alles beliebig, oder wie? Nee. Ich denke, Du vergisst, dass die Ayasofya nicht einfach eine Kirche, sondern die Kirche der frühen Christenheit war, weitaus älter als der Petersdom und bedeutsam nicht nur für Orthodoxe und Katholiken, sondern später auch für Muslime. Ausgesprochen kluge Entscheidung, sie in ein Museum umzuwandeln und nicht als Objekt für Religionsstreitigkeiten zu missbrauchen.
    Erdoğan ist dabei völlig egal; er zeigt sich nur als Werkzeug islamistischer Interessen.
    Und nebenbei seiner eigenen: für ihn wäre es fraglos ein Triumph, zum Jahrestag des 100. Bestehens der Türkischen Republik eine sehr symbolträchtige und m.E. auch auf interreligiösen Frieden und Aussöhnung gerichtete Entscheidung Atatürks ausgelöscht zu haben.
    Wahrscheinlich hofft er, dass die Bevölkerung ihn dafür so feiert wie ursprünglich Mehmet II. ....

    Wie auch immer, soll er machen. Aber nicht hingehen und jaulen, wenn Touristen ausbleiben oder den Besuch schwänzen, weil sie das möglicherweise an einigen Tagen noch übrig bleibende Feigenblättchen einer "Museumskasse" als das durchschauen, was es dann sein wird.
     
    EnRetard und Alubehütet gefällt das.
  10. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    6.829
    doppelt
     
Die Seite wird geladen...