Kommunalwahlen am 31. März in der Türkei

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.688
10.180
113
Wuppertal
Es gibt nicht nur das Gerichtsurteil, es gibt auch ein Dekret.

Das Oberste Verwaltungsgericht in der Türkei hatte den Status des berühmten Bauwerks und Wahrzeichens von Istanbul als Museum am Freitag aufgehoben. Nur wenig später unterzeichnete Erdogan ein Dekret zur Nutzung der Hagia Sophia als Moschee. Bereits am 24. Juli soll dort das erste Freitagsgebet stattfinden.

tagesschau
Die These war: Die Unterschrift Attatürks unter das Dekret, die Hagia Sophia solle Museum werden, sei gefälscht. Das Dekret somit unwirksam. Das erste Gericht urteilte, die Unterschrift sei nicht gefälscht, fügte aber hinzu, so wie Attatürk die Hagia Sophia habe umwidmen können zum Museum, so könne ein Präsident sie auch wieder zur Moschee machen per Dekret. Das zweite Gericht urteilte: Doch, die Unterschrift ist gefälscht, die Hagia Sophia war und ist eine Moschee (so Deniz im von mir verlinkten Artikel). Jetzt gilt beides.

Ach ja.

Erdogan betonte allerdings auch, dass das Gebäude weiter allen Menschen - egal welchen Glaubens - offen stehe.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
19.688
10.180
113
Wuppertal
Skandal mit der Mezquita Catedral von Córdoba
Das ist ein Skandal, richtig, aber Whataboutism. Die Moscheekathedrale geht mich nichts an. Was mich die Hagia Sophia angeht, habe ich gesagt: Sie ist die Mutter auch vieler christlicher Kirchen, auch des Aachener Doms. Es ist gut, daß nicht nur von dir erinnert wird, daß wir da in Cordoba selber eine Leiche im Keller liegen haben. Dennoch ist die Hagia Sophia eine ganz andere Größenordnung.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.374
8.137
113
Dennoch ist die Hagia Sophia eine ganz andere Größenordnung.
Diese Einstellung ist mindestens ignorant. Mehr noch als die Minarette, die um die Hagia Sophia gebaut worden, ist die Kathedrale in der Moschee Triumphalismus. Dass die katholische Kirche ebenso wie die Stadt Córdoba und die andalusische Regierung an diesem Triumphalismus festhalten und Muslimen nicht mal ein Gebet in dem Gebäude - das nach wie vor eine genutzte katholische Kirche ist - gestatten, geht über das, was bisher über die Umwandlung des Hagia-Sophia-Museums in eine Moschee bekannt ist, hinaus.
 
  • Like
Reactions: Berfin1980

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.394
11.424
113
Leipzig
Der Krieg zwischen den beiden Religionen hat ja nie aufgehört, ob er nun öffentlich (die Kreuzzüge) oder heimlich (wie zur jetzigen Zeit) ausgetragen wird.

Am 24. Juli werden wir wissen wie die Hagia Sophia dann aussieht. Sie ist ein Kulturdenkmal und eigentlich ist es egal ob darin gebetet wird oder nicht. Die Hauptsache ist das sie nicht zerstört wird.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.394
11.424
113
Leipzig
Bleibt aber spanische Lokalgeschichte. Hagia Sophia ist Weltgeschichte.
Das denkst du aber nur weil du selbst Christ bist.
Ansonsten wäre sie ein geschichtlich bedeutsames Kulturdenkmal, das vor allem nicht zerstört und allen interessierten Menschen zugänglich sein sollte. Das hält, bis jetzt jedenfalls, die Türkei ein.
Deshalb habe ich mich wieder beruhig und damit abgefunden. Dann wird eben ab und zu darin gebetet.