Rechter Terror

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Berfin1980, 11 Januar 2019.

  1. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    12.152
    Zustimmungen:
    11.205
    Geschlecht:
    weiblich
    Aber die bösen Aliens ...
     
  2. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.318
    Geschlecht:
    weiblich
    die haben sicher nur Angst vor der unendlichen Dummheit des Menschen und halten sich weiiiiiiiiit entfernt in Sicherheit vor den primitiven wilden Kriegstreibern :(
     
    sommersonne gefällt das.
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.434
    Zustimmungen:
    6.579
    Gute Frage!
    Man kann eine rechte Gesinnung ja nicht so einfach trocken legen wie einen Sumpf.
    Ich würde immer noch auf Ordnungsstrafen, Inkassobüros, Absitzen von Tagessätzen, Sozialstunden usw. setzen. Den Leuten muss ein Gefühl dafür gegeben werden, dass die Verherrlichung des Nazi-Regimes, gelebter Rassismus, Volksverhetzung usw. Straftaten darstellen, die geahndet werden und ins Geld gehen.
    Das Problem ist Osten sind die AfDler und ihre Sympathisanten in den Verwaltungen. Die lassen viel zu viel durchgehen, "weil man den Unmut der Leute ja durchaus verstehen kann."
     
  4. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.417
    Zustimmungen:
    3.999
    Geschlecht:
    männlich
    wenn wir schon über den Osten richten wollen?
    Die Dinge sind Ergebnis von Wessis in Siegermentalität.
    Schlucken, Ausplündern und Auskotzen!
     
    sommersonne gefällt das.
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    19.277
    Zustimmungen:
    10.004
    Geschlecht:
    männlich
    Um mal was Positives zu zu sagen: Die haben da im Osten eine Kultur des miteinander Redens, immerhin. Wann immer da was, wie jetzt in Bautzen, größeres passiert, moderiert anschließend irgendwer ein Stadtgespräch.
     
    sommersonne gefällt das.
  6. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    7.165
    Zustimmungen:
    7.408
    Die haben nicht miteinander geredet sondern übereinander, du solltest dir das Video mal anschauen.
     
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    19.277
    Zustimmungen:
    10.004
    Geschlecht:
    männlich
    Böhmermann in Dresden habe ich vollständig gesehen; Bautzen durchzuhalten war mir (ton-)technisch zu anstrengend. Ja, Gespräch ist noch was anderes, die haben ihre Positionen dargestellt, mehr Talkshow-mäßig, Meinungen um die Ohren gehauen. Aber immerhin. Das ist auch viel der Karaoke-Situation in einer halligen Kirche zu verdanken; als Laie ist man zu abgelenkt, den Hall der eigenen Stimme zu hören, da konzentriert man sich auch zu sehr auf das, was man sagen will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2019
  8. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.318
    Geschlecht:
    weiblich
    Hm? Hast du schon mal in einer Kirche gesprochen? Ich finde das vorne stehend überhaupt nicht verwirrend oder ablenkend und hasse es vor Leuten zu reden, meine Stimme zu hören und bin sehr geräuschempfindlich. Zuhören aus dem Publikum kann ich wiederum überhaupt nicht, der Ton (noch schlimmer mit Lautsprechern) ist so diffus, dass einen das Zuhören eher einlullt...dachte immer das wäre auch Sinn und Zweck der Akustik einer Kirche, zumal das früher ja auch noch alles auf Latein war, was eh kaum einer verstanden hat...
     
  9. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.434
    Zustimmungen:
    6.579
    Wer will den über den Osten richten?
    Was mir auffällt, ist die seltsame Haltung, dass es mal wieder die anderen sind. Die Bundesrepublik, also die anderen, haben demnach den Osten re-nazifiziert. Kann man so sehen, aber nur, wenn man ganz geschichtsvergessen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2019
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    12.152
    Zustimmungen:
    11.205
    Geschlecht:
    weiblich
    Lohnt sich ja eigentlich nicht zu widersprechen, ich mache es trotzdem.
    Es scheint sie ja doch gegeben zu haben, die Nazis in der DDR, auch wenn ich nichts davon wußte, weil sie sich nicht getraut haben, ihre Gesinnung öffentlich zu machen.
    Nach der Wende kamen dann aus dem Westen die, die sich das schon immer getraut hatten und toleriert wurden. Sie leiteten die Ost-Nazis an, nisteten sich in den rechtsfreien Räumen ein, halfen ihnen sich zu organisieren und verführten rechts und links ihres Weges die Unzufriedenen, Abgehängten und nicht so hellen Lichter sich ihnen anzuschließen.
    Ich kann mir schon vorstellen das diese Tatsache gerne übersehen wird.
     
Die Seite wird geladen...