Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von sdost, 21 April 2008.

  1. sdost
    Offline

    sdost Guest

    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor


    Türken und Chinesen verbindet eine lange Gegnerschaft:wink: Der Bau der Chinesischen Mauer ließ die Turkvölker nach Westen wandern
     
  2. Elena
    Offline

    Elena Guest

    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor


    das sagt gerade der richtige, er soll lieber mal vor seiner eigenen Haustüre kehren, der "Gute "
     
  3. Elena
    Offline

    Elena Guest

    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor


    Überall da, wo Menchenrechte mißachtet werden, finde ich es in Ordnung, wenn man etwas dagegen unternimmt. Das hat nichts mit "böse " zu tun.
     
  4. ERSOY
    Offline

    ERSOY Gesperrt

    Registriert seit:
    14 Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor

    Och Gottchen, das ist so eine "Bekämpfe den türkischen Nationalismus mit nationalistischen Parolen" Taktik, das antitürkisch gerichtete Menschen auf die Welt setzen. Man sollte bitte beachten, das kein anderes Volk so lange (1000 Jahre) über Anatolien herrschte, man tut ja so als wären wir erst vor 50 Jahren eingewandert. Und Menschen, die seit 1000 Jahren Türken sind sollte man doch kein DNA Test aufzwingen - ist doch balla balla, oder? Zudem weiss keine Sau wie der Urtürke ausschaute. Es gibt zig Funde von rothaarigen bis schlitzäugigen Mumien vom Altai bis zum Tarim, die fast zeitgleich gelebt und eindeutig Turkvölker waren. Dieses Klischee vom assimilierten Anatolien ist wahrich weit her geholt. Die Erde ist seit Ewigkeiten ein DNA-Suppentopf. Um das mal zu verdeutlichen möchte ich kurz auf die DNA-Analysen des grössten deutschen Institutes für Ahnenforschung (Igenea) hinweisen:

    http://www.igenea.com/index.php?content=49a&id=21
    http://www.igenea.com/index.php?content=49a&id=29
    http://www.igenea.com/index.php?content=49a&id=2

    Urvölker in der Türkei:
    Turkvölker 28%

    Urvölker in Deutschland:
    Germanen 25%

    Urvölker in Armenien:
    Turkvölker 42%

    Soviel zu "wirklichen" Türken. :)) LOL
     
  5. ERSOY
    Offline

    ERSOY Gesperrt

    Registriert seit:
    14 Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor

    Hunderttausente Demonstranten haben sich am Caglayan Platz in Istanbul versammelt. Die Demo wurde von der Islamisten-Partei Saadet Partisi organisiert.
    www.vakit.com.tr
     
  6. feshak
    Offline

    feshak Moderator

    Registriert seit:
    23 Mai 2008
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    81
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Übersetzer
    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor

    Man kann sicher trefflich darüber streiten, wer nun zuerst in Anatolien war.:lol::roll: Ich denke, auch Griechen und Armenier z.B. werden eine sehr lange Geschichte der Verwurzelung dort nachweisen können. Hast du ja im Grunde selbst schon angedeutet und ist ja eigentlich auch egal, da es ohnehin scheinbar sehr bunt besiedelt war und ist.

    Fakt ist doch wohl, dass es heute mit Kurden, Tscherkessen usw. viele Völker auf dem Gebiet der (heutigen) Türkei gibt. Was war also an dem Post von sdost in dieser Hinsicht so falsch?

    Und auch wenn es OT geht: Wie du selbst schon andeutetest: Wie definiert man eigentlich einen "Türken"? (Bestimmt gabs hier schon mal Diskussionen darüber, sorry.) Und was ist für dich "antitürkisch"?
     
  7. cafedelsol
    Offline

    cafedelsol Gesperrt

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    3.614
    Zustimmungen:
    0
    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor

    In erster Linie sollte es doch darum gehen das die Welt nicht einfach zuschaut und nicht was mit Erdogan ist, was er gesagt hat etc.
     
  8. sdost
    Offline

    sdost Guest

    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor


    Der Begriff "Urvölker" ist wohl etwas falsch angewendet, denn er suggeriert eine "uralte" Anwesenheit von Völkern in der Region. Ich empfehle hierzu mal in ein paar Bücher zu gucken, die sich mit geschichtlichen Hintergründen befassen. Wenn tatsächlich nur 28% der Menschen in der Türkei echte Türken sind, weiß ich nicht, was du zu jammern hast. Die 1000 Jahre türkische Herrschaft über Anatolien ist im übrigen auch so ein Märchen. Der Osten der heutigen Türkei wurde erst relativ spät erobert, zuerst marschierten die Osmanen Richtung Europa
     
  9. ERSOY
    Offline

    ERSOY Gesperrt

    Registriert seit:
    14 Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Uiguren werfen China "kulturellen Völkermord" vor

    Das Wort "Urvölker" habe ich ja so aus der Seite übernommen. Ich denke du hast das auch nicht verstanden, worauf ich hinaus wollte. Jeder Mensch weiss zu welcher Ethnie er gehört. Dazu bedarf es keine Dna Tests, es gibt keine "wirklichen oder falschen Türken". Diese Bezeichnung, die du aus mir wohlbekannten Kreisen gelernt hast, wollte ich dir abgewöhnen. Kritik an DEINER Sichtweise habe ich nicht, im Gegenteil.
     
  10. Cindy07
    Offline

    Cindy07 Guest

Die Seite wird geladen...