Wer wird Kanzlerkandidat?

  • Laschet

    Votes: 2 18,2%
  • Söder

    Votes: 6 54,5%
  • Spahn

    Votes: 0 0,0%
  • Merz

    Votes: 0 0,0%
  • Röttgen

    Votes: 0 0,0%
  • Habeck

    Votes: 1 9,1%
  • Baerbock

    Votes: 3 27,3%
  • Überraschung

    Votes: 3 27,3%

  • Total voters
    11

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
7.372
7.625
113
Die Grünen in Baden-Württemberg hängen die CDU noch weiter ab. Das geht aus der Umfrage des Politbarometers hervor, den die Forschungsgruppe Wahlen ermittelt. Wie am 5. März veröffentlicht wurde, kommen die Grünen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf 35 Prozent der Stimmen und die CDU nur noch auf 24 Prozent. Im Vergleich zur Umfrage im Februar verliert die Union mit Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann damit vier Punkte, die Grünen legen einen Punkt zu. Die AfD liegt unverändert bei elf Prozent, die SPD bei zehn Prozent, die FDP gewinnt einen Punkt und klettert auf zehn Prozent. In Baden-Württemberg finden am 14. März Landtagswahlen statt.

Auch bei den persönlichen Beliebtheitswerten hängte der Amtsinhaber die Herausforderin im Vergleich zu den vergangenen Umfragen noch weiter ab. 70 Prozent der Baden-Württemberg hätten der Umfrage zufolge lieber Kretschmann als Ministerpräsident, nur 11 Prozent würden sich Eisenmann als Regierungschefin wünschen.


https://rp-online.de/politik/deutsc...-diese-partei-liegt-aktuell-vorn_aid-56139341
Du moppelst auch unheimlich gerne doppelt oder?
 
  • Like
Reactions: EnRetard

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
6.530
6.641
113
Wichtig in BW ist, dass die AfD als Verdachtsfall abschmiert. Zweistellig wäre jedenfalls ein Schuss ins Kontor des Landesvaters.
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
6.530
6.641
113
Heute las ich in einem Kommentar meiner Tageszeitung, dass sowohl in BW als auch in Rheinland Pfalz Ampel-Koalitionen erwartbar seien. Dies könne Signalwirkung auf die Regierungsbildung nach der Bundestagswahl haben. Könnte es - wenn Lindner mit dem zukünftigen CDU/CSU Kanzlerkandidaten besser zurcht kommt als mit Merkel. Der Grund für Lindners Ausstieg bei den Koalitionsverhandlungen vor vier Jahren, waren nämlich nicht die Grünen oder Sozis, sondern Merkel. Auch dies ein Indiz dafür, dass die FDP der Schoß war, aus dem die AfD kroch.
 
  • Like
Reactions: EnRetard

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
7.372
7.625
113
Ich habe die immer langfristig bei 8-9% gesehen.
Hier hast du was im Landkreis Fulda ist die AfD im Kreistag zweitstärkste Kraft hinter der CDU.

Und die CDU hatte dort in Hochzeiten über 60% jetzt 45.01 % es ist ein Elend. CDU loost aber auch sonst hessenweit, was bis jetzt bekannt ist ziemlich ab.

So Mann ist fertig beim auszählen ich hole den mal ab.