WikiLeaks Gründer unter Vergewaltigungsverdacht

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von JoBuk, 18 November 2010.

  1. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.719
    Zustimmungen:
    4.765
    @Bintje nicht zu vergessen die Präsumtion der Unschuld ;) was rechtsstaatliche Verfahren angeht.
     
  2. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.230
    Zustimmungen:
    6.906
    Geschlecht:
    männlich
    Bintje gefällt das.
  3. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.886
    Zustimmungen:
    3.664
    Geschlecht:
    männlich
    Ja wenn man das liest, sollte man froh sein, dass UK die EU verlässt.
    Aber alle EU sind der USA hörig, das hat der Fall Morales gezeigt.

    Die hat die Weltherrschaft.
     
  4. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.257
    Zustimmungen:
    5.412
    Geschlecht:
    männlich
    Schweden ist noch drin, und wie Deutschland tickt, weiß man spätestens, seit die Deutschen dem damaligen bolivianischen Präsidenten Evo Morales die Landung verweigerten, weil sie fürchteten, Snowden könnte an Bord sein und in Deutschland Asyl beantragen.
     
    Alubehütet gefällt das.
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.230
    Zustimmungen:
    6.906
    Geschlecht:
    männlich
    Melzer hat auch Telepolis ein (kürzeres) Interview gegeben. Wer das andere schon durchgearbeitet hat: Hier finde ich vor allem den Anfang interessant, den aktuellen Gesundheitszustand Assanges.

    Was ich selber in den Gesprächen mit Herrn Assange beobachten konnte, hat mich sehr an andere politische Häftlinge erinnert, die ich im Laufe meiner Karriere besucht habe. Er stellte mir unablässig Fragen, und sobald ich eine beantworten wollte, sprang er bereits zur nächsten Frage. Er konnte meine Antworten gar nicht mehr richtig verarbeiten. Der emotionale, mentale und neurologische Overload war offensichtlich. Er hatte in gewisser Weise die Bodenhaftung verloren.

    … Dennoch entwickeln sich aber solch schwerwiegende Symptome nicht in ein paar Wochen, sondern über mehrere Monate oder gar Jahre hinweg. Der Zustand, den wir feststellen konnten, war also primär eine Folge der zutiefst willkürlichen Umstände, in denen Herr Assange in der ecuadorianischen Botschaft hatte leben müssen. Ich hatte nach dem Besuch in Belmarsh in Briefen an die beteiligten Staaten geschrieben, dass sich der Zustand von Herrn Assange, wenn die Lage nicht stabilisiert wird, sehr schnell verschlechtern kann. Und das ist ja genau das, was später geschehen ist.
     
    EnRetard, sommersonne und Bintje gefällt das.
  6. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    5.967
    Katastrophal. Das zeugt nicht nur von Willkür der beteiligten Staaten, sondern von regelrechter Bösartigkeit.
     
    Alubehütet, EnRetard und sommersonne gefällt das.
  7. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    8.009
    Geschlecht:
    weiblich
    Er wird als Verräter betrachtet und man hat Angst vor den USA, so einfach, so schlimm ist das.
     
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.230
    Zustimmungen:
    6.906
    Geschlecht:
    männlich
    Wie @EnRetard richtig sagt: Daß die „unbeteiligten“ Staaten kein bißchen anders ticken, haben sie damals beim Morales-Flug unter Beweis gestellt :( Da hat auch schon Obama, vor Trump, gezeigt, wer im Zweifel Herr im Haus ist.

    In den 70ern sind die Washington-Post-Jungs, die Nixon hatten hochgehen lassen, gefeiert worden, mit einem Kinofilm geehrt. Heute bist Du Flüchtling.
     
    Bintje, EnRetard und alterali gefällt das.
  9. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.230
    Zustimmungen:
    6.906
    Geschlecht:
    männlich
    Der Melzer ist echt sauer. Der macht jetzt eine Welle.

    Über 130 Unterschriften Prominenter hat der Journalist Günter Wallraff für die Freilassung von Julian Assange gesammelt. Die Unterzeichner befürchten, der Wikileaks-Gründer könnte in die USA ausgeliefert werden.
    Darunter Navid Kermani und, Überraschung!, Sigmar Gabriel.
     
    Bintje und alterali gefällt das.
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    8.009
    Geschlecht:
    weiblich
    Wahrscheinlich ist es für Assange sowieso egal ob er in den USA eingesperrt ist oder in GB. Kein Land wird ihn aufnehmen. Ziemlich pessimistisch, ich würde mich ja gerne vom Gegenteil überzeugen lassen, habe aber wenig Hoffnung.
     
Die Seite wird geladen...