Zeitumstellung

Zeitumstellung ja oder nein?

  • Sommerzeit

    Votes: 8 53,3%
  • Wechsel

    Votes: 2 13,3%
  • Winterzeit

    Votes: 3 20,0%
  • mir doch egal...

    Votes: 2 13,3%

  • Total voters
    15

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
10.795
11.386
113
Hatte ich schon mal geschrieben das mir die Umstellung gewaltig an die Substanz ging. Ich arbeite auch nicht von Mitte Oktober bis Februar im Garten, da ist mein Garten winterfest. :)

Und ja die lange Dunkelheit morgens im Winter würde mich evtl. auch stören, nicht nur Schul- oder Kindergartenkinder.

Ich bin aber auch ein Mensch der auf natürliches Licht steht, tagsüber zumindest.

Und dann brennen doch auch die Straßenleuchten länger, gut die Kosten gehen auf die Allgemeinheit, aber wen interessiert das schon. Nein noch sind nicht alle mit Sonnenenergie betrieben.

Ich kann aber bei Winterzeit herrlich vor dem Kamin sitzen, Bratäpfel braten und ein gutes Buche lesen, dazu noch ein Weinchen und alles ist bestens.

Und meine Lady schaut mich immer ganz verwirrt an o_O wenn die Zeit umgestellt wird und ich ihr Geschirr in die Hand nehme. Die Tiere lassen sich nun mal nicht veräppeln. ;)
 
  • Like
Reactions: eruvaer

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.325
113
Liebe.
Da jetzt beschlossen wurde, dass die Umstellung abgeschafft wird, möchte ich an alle die für Sommerzeit gestimmt haben appellieren, sich genau mit den Auswirkungen dieser Zeit im Winter auseinander zu setzen und alle, die für etwas anderes gestimmt haben bitten "Winter"zeit künftig wieder "Normalzeit" zu nennen.

Ich freue mich schon auf die langen Gesichter, wenn alle ihre gefeierte Abschaffung der Zeitumstellung bekommen, aber im Winter mit der Sommerzeit leben müssen :D
Dem so wird er vermutlich kommen, da die Assoziationen zur Sommerzeit schöner sind, als zum kalten, grauen, dunklen Winter...
@Bintje
Mein du den Post mit #9!? Kann die Nummern nicht sehen.

Wenn du mich deswegen schon als hämisch bzw herablassend einstufst, dann weiss ich auch nicht weiter. Hoffe ansonsten verstehst du mehr Spass.

Abgesehen davon:
Bist du wirklich der Meinung, dass die Mehrheit diejenigen sind, die sich über alle Themen erst einmal sehr gut informieren, die einzelnen Aspekte abwägen und wohlüberlegt eine fundierte Entscheidung treffen, die sie so gut wie niemals bereuhen, da sie sehr vorausschauend überlegt haben und nicht nur aus einem Bauchgefühl wie "es muss sich mal was ändern" oder "mit der Wahl zeig ich's denen da oben mal" eine eigentlich fatale Fehlentscheidung treffen?
Bett der Zeitumstellung unterstelle ich tatsächlich, dass die Wahl für dieses oder jenes den meisten absolut nicht wichtig ist und sie einfach aus dem Bauch heraus entscheiden - hauptsache der Wechsel hört erstmal auf.
Ich hab mich selbst auch erst nach meiner Stimme hier für Winterzeit weiter über das Thema und die Auswirkungen interessiert.
Ganz ehrlich interessiert mich persönlich das Thema so wenig, dass ich nicht einmal an der offiziellen Abstimmung teilgenommen habe :confused:
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
13.005
18.122
113
@Bintje
Mein du den Post mit #9!? Kann die Nummern nicht sehen.

Wenn du mich deswegen schon als hämisch bzw herablassend einstufst, dann weiss ich auch nicht weiter. Hoffe ansonsten verstehst du mehr Spass.

Nein, ich bin bekanntlich vollkommen humorlos. Hätte ich Freunde, könnten die das bestätigen.

Ganz ehrlich interessiert mich persönlich das Thema so wenig, dass ich nicht einmal an der offiziellen Abstimmung teilgenommen habe :confused:

Dafür bist du aber sehr engagiert. Um deine Frage zu beantworten: ich denke, dass Leute, die sich an der Abstimmung beteiligt haben, eine Meinung dazu hatten. So wie ich selbst auch. Ich denke, dass die Sommerzeit vielen Menschen entgegenkommt, die erst später anfangen zu arbeiten. Und anderen, die sich darüber freuen, dass z.B. der Zeitunterschied zur Türkei bei konstanter Beibehaltung der Sommerzeit nur noch eine Stunde (und nicht mehr zwei) betragen wird.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
9.589
12.174
113
  • Like
Reactions: Bintje

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.325
113
Liebe.
Traurig für die Gattin eines Betroffenen, aber wahr: in unserer modernen Gesellschaft gibt es weitaus mehr Menschen die in Büros arbeiten als auf dem Bau. Hinzu kommt, dass in der dunklen Winterzeit, über die wir die ganze Zeit reden, Baustellen häufig ruhen.
Der Gattin ist das egal ;)
Dass die Baustellen in der Winterzeit deswegen meist komplett ruhen, wie du es so schön sagst, stimmt. Hatte ich oben angemerkt. Deswegen sind eben viele, die draussen am Bau arbeiten im Winter arbeitslos.
Und deswegen verstehe ich auch weiterhin nicht wie "aber die Mehrheit, die im Büro arbeitet, hat dann eine Stunde länger hell" über "die wenigen am Bau sind dann eben noch ein paar Wochen oder Monate länger arbeitslos" stellen kann.
Klar - Demokratie, Mehrheit, bliblablubb, aber sonderlich sozial gedacht ist das nicht. Unterm Strich braucht jeder von uns Bauarbeiter, genau wie jeder von uns irgendwann Pfleger braucht.
Es sind wenige, aber wie wir diese gehandeln legt ein gewisses Fundament für unseren "Sozial"staat
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
13.005
18.122
113
Komisch. Im Norden, wo es in der dunklen Jahreszeit unabhängig von Winter- oder Sommerzeit sowieso später hell wird, werden etliche Baustellen auch im Winter bespielt. Das hängt auch vom Wetter und vernünftigen Arbeitsschutzmaßnahmen ab.
Schade, dass man diejenigen, die später anfangen zu arbeiten, nicht auch noch für knackige Minusgrade verantwortlich machen kann.