Österreich: Krise nach Strache-Video

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
10.651
15.037
113
Tut mir leid, bin ich ganz anderer Meinung. Wenn man ein Katholik ist, heißt man wahrscheinlich alles gut, oder sollte es zumindest, was auch der Papst gut heißt und akzeptiert es. Wenn nicht, sollte man wohl lieber austreten und im privaten an Gott glauben. Das wäre wahrscheinlich sowieso besser.
Natürlich kannst Du anderer Meinung sein, aber würdest Du auch Muslimen unterstellen, dass sie alles gutheißen, was im Namen ihres Glaubens in Saudi-Arabien oder Afghanistan angerichtet wird? Sicherlich nicht. Eben! Und Katholiken haben m.E. den gleichen Respekt verdient, nicht mehr und nicht weniger. Meine ich als Nicht-Kirchenmitglied, das zwischen Atheismus und Agnostizismus pendelt (eher letzeres).
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.471
15.409
113
Leipzig
Natürlich kannst Du anderer Meinung sein, aber würdest Du auch Muslimen unterstellen, dass sie alles gutheißen, was im Namen ihres Glaubens in Saudi-Arabien oder Afghanistan angerichtet wird? Sicherlich nicht. Eben! Und Katholiken haben m.E. den gleichen Respekt verdient, nicht mehr und nicht weniger. Meine ich als Nicht-Kirchenmitglied, das zwischen Atheismus und Agnostizismus pendelt (eher letzeres).
Warum denn nicht? Gleiches Recht für alle. Wenn es im Namen ihrer Religion angerichtet wird, dann schon.
Ich respektiere allerdings alle Religionen auch wenn ich sie für schädlich halte. Die Menschheit ist nun einmal so.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.471
15.409
113
Leipzig
Geht zum allergeringsten Teil auf das katholische Konto. Irgendwann wurden sie Mitläufer .
Ist nicht wahr. Anfangs wurden von den Bürgern die unbeliebten Frauen, Kräuterfrauen, Hebammen z.B. der Inquisition genannt, aber bald gab es eifernde Kirchenmänner die das selbst gemacht haben. Es ist auch egal wer die Frauen und auch Männer angeschwärzt hatte, die Prozesse wurden von der Inquisition geführt.
Malleus maleficarum, deutsch Hexenhammer, ist ein Werk des deutschen Dominikaners, Theologen und Inquisitors Heinrich Kramer, das die Hexenverfolgung legitimierte und wesentlich beförderte.
 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
10.301
10.726
113
Den Verfasser des Artikels unter die Lupe genommen, der ist Christ (darauf legt er Wert) und in einschlägigen Katholischen Foren unterwegs. Die katholische Kirche hat wohl gute Gründe die Beteiligung an der Tötung von Hexen, Hebammen (schon bemerkt das der Frauenanteil da hoch war) und andren in dem Zusammenhang abstreiten zu wollen.

Ich fragte mich auch immer warum auf manchen Darstellungen dann viele Priester mit Kreuz und Bibel zu sehen sind. Ich kam zu dem Schluss sie waren schuldig, sie billigten es.

Wäre aber besser, ich glaube es gibt schon einen Thread zur christlichen Kirchen den Diskurs dahin zu verlegen.
 
  • Like
Reactions: sommersonne

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.471
15.409
113
Leipzig
Herr Kurz tritt von allen politischen Ämtern zurück. Er will sich zukünftig seiner Familie widmen.
Oh, dann muss er wohl arbeiten gehen, hoffentlich hat er was Gscheits gelernt.