Brexit - das Phantom

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Mendelssohn, 3 Mai 2017.

  1. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    3.747
    Ich las sie hat sich gestern mit dem 1922 Commitee getroffen die sie wohl zum Rücktritt bewegen wollten. Außerdem trat der Chairman Sir Graham Brady des Komitees gestern noch zurück und hat sich somit zur Wahl des PM in Stellung gebracht.
     
  2. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.845
    Zustimmungen:
    4.764
    Geschlecht:
    männlich
    Der Brexit ohne Abkommen kommt, wenn er bei der Wahl zum Europäischen Parlament eine Mehrheit bekommt, auch eine relative, soll heißen, wenn Farages Partei mehr Sitze bekommt als die Remain-Parteien Liberaldemokraten, SNP, Grüne, und Change UK zusammen. Die inzwischen dysfunktionalen Tories werden sich dann auf die Seite von Farage schlagen.
     
    Bintje gefällt das.
  3. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    4.128
    Nicht nur der. Irgendwo las/hörte ich, dass sich inzwischen zwölf oder 13 Tories für Mays Nachfolge beworben haben. Die werden jetzt nach und nach ausgesiebt, zwei bleiben übrig, und von denen soll eine/r es werden.
     
    Alubehütet gefällt das.
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    3.747
    Kam in den Nachrichten und ja....

    Was passiert wenn es keiner wird....ich glaube ich habe es gestern geschrieben :rolleyes:
     
  5. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    4.128
    Genial! :D

    [​IMG]

    Es dauert ja nicht mehr lange ... ; )
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  6. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    4.128
    Heute Abend steigt bei ITV ein TV-Duell zwischen Boris Johnson und Jeremy Hunt, die beide für den Tory-Vorsitz kandidieren und Theresa May als Premier beerben wollen. Möchte noch jemand wissen, wer der Mann ist, der das Wettrennen bei den Tories absehbar gegen Boris Johnson verlieren wird?

    https://www.sueddeutsche.de/politik/grossbritannien-johnson-hunt-premier-1.4493484

    BoJo ist natürlich die Katastrophe, wird's aber werden. Gute Nacht, Großbritannien... :(
     
    Alubehütet und Berfin1980 gefällt das.
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    10.787
    Zustimmungen:
    5.405
    Geschlecht:
    männlich
    Der Vorsitzende der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, hat den künftigen konservativen Premierminister zu einem zweiten Brexit-Referendum aufgerufen. In einem Schreiben an alle Mitglieder der größten Oppositionspartei machte Corbyn am Dienstag zudem deutlich, dass seine Partei in diesem Fall für einen Verbleib in der EU werben werde.
     
  8. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    4.128
    Spendierst Du uns auch 'nen Link dazu? :)
     
  9. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    10.787
    Zustimmungen:
    5.405
    Geschlecht:
    männlich
  10. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    4.343
    Corbyns Wende kam vor Johnsons Versprechen, den Brexit bis zum 31. Oktober durchzuziehen. D. h. Johnson reagiert auf Corbyn. Jeder Tory weiß, dass es keinen Brexit bis zum 31. 10. geben kann, schon mal gar nicht mit der ausgegebenen Strategie, die EU stärker unter Druck setzen zu wollen (was wohl heißt, Polen, Ungarn, Tschechien und Italien als Bündnispartner zu gewinnen, also divide and conquer); denn UK kann gar nicht so schnell das Pfund drucken, wie es bei den angedachten Alliierten gebraucht wird.
    Mal sehen, wie sich ein Premier Boris dem Phantom Brexit entwindet.
     
Die Seite wird geladen...