Brexit - das Phantom

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Mendelssohn, 3 Mai 2017.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.929
    Zustimmungen:
    7.783
    Geschlecht:
    männlich
    Die berufen sich auf YouGov

    Eine ganze Reihe von Wählerbefragungen hat in den vergangenen Wochen eine Führung der Torys zwischen zehn und 17 Prozent gesehen. Doch die jüngste Erhebung, eine sogenannte MRP-Umfrage des Instituts YouGov, ist einzigartig. Sie stützt sich auf mehr als 100 000 Befragte, gewichtet die Ergebnisse nach Alter, Geschlecht, Bildung, bisherigem Wahlverhalten und anderen Parametern und ordnet sie anhand der lokalen politischen Besonderheiten ein, sodass ein Bild der politischen Landkarte Großbritanniens entsteht. Bei der letzten Wahl 2017 wurde diese Methode erstmals angewandt. Während alle anderen Umfragen damals einen klaren Sieg der Konservativen vorhersagten, prognostizierte die MRP-Erhebung von YouGov als Einzige korrekt den Wahlausgang eines sogenannten hung parliament, wo keine Partei eine absolute Mehrheit hat.
     
    Mendelssohn gefällt das.
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Ich habe zwei Links für dich, dann kannst du dir den Artikel sparen.

    Link 1 kannst du die Umfragen der letzten Zeit auch sehen.

    Link 2 die Umfrage auf den der Artikel sich bezog.

    :)
     
  3. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    8.985
    Geschlecht:
    weiblich
    Daanke.
     
    Alubehütet und Berfin1980 gefällt das.
  4. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.679
    Zustimmungen:
    6.805
    Mal abwarten, was wirklich werden wird. Momentan saugt Johnson, das muss man leider so sagen, Honig aus dem furchtbaren Attentat gestern auf der London Bridge, indem er verbreitet, er sei schon immer gegen vorzeitige Haftentlassungen gewesen, vor allem bei Terroristen. Dazu muss man wissen, dass die Gewaltkriminalität in GB in den letzten Jahren auch in ländlichen Regionen zugenommen hat, während die Polizei gleichzeitig Stellen abgebaut hat. Und keine der Parteien widmet sich im Wahlkampf Fragen der inneren Sicherheit; der Brexit und süße Versprechungen von Johnson überlagern so ziemlich alles. Weswegen merkwürdige Scharmützel geführt werden. Zum Beispiel gegen Jo Swinson, die aus Schottland stammende Chefin der LibDems und entschiedene Remainerin, die sich nach Auffassung des britischen Boulevards ernstlich rechtfertigen soll, warum sie mehrfach im Monat nach Schottland fährt. Schottland! :eek:

    Da wittert der gemeine britische Wähler fortgeschrittenen Alters natürlich sofort die Unterstützung schottischer Separatisten. Und so weiter. Es ist so albern wie unterirdisch. o_O
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  5. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Aber Lisbeth fährt da doch auch öfter hin. :cool:

    Das ist....armselig?
     
    sommersonne gefällt das.
  6. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.679
    Zustimmungen:
    6.805
    Kleiner Unterschied: es sind ihre Untertanen. ^^
     
    Berfin1980 gefällt das.
  7. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Wie konnte ich das vergessen. ;)
     
  8. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.679
    Zustimmungen:
    6.805
    Tja, heute ist der Tag der Tage für Großbritannien. Die Wahllokale schließen um 22 Uhr (hierzulande 23 Uhr), und von kleinen Wahlkreisen abgesehen, die mit der Auszählung schnell fertig sein dürften, sind aussagekräftige Ergebnisse erst gegen 3 Uhr zu erwarten. Morgen früh sind wir schlauer.

    Eigentlich kann man nur inständig hoffen, dass die Wahl nach hinten losgeht und Johnson trotz aller Umfragen nicht die eindeutige Mehrheit erhält, die er sich wünscht.
    Hätte Labour nur ausgerechnet jetzt nicht diesen Schwachmaten Corbyn an der Spitze - !

    Wie auch immer: was ich Euch nicht vorenthalten wollte, ist der stramme Leitartikel vom "Observer", der zum Guardian gehörenden Sonntagszeitung, die sich am vergangenen Wochenende mit ihrer Wahlempfehlung ganz weit aus dem Fenster lehnte. Tenor: Nach der schäbigen Kampagne voller Lügen und Rassismus sei die Wahlentscheidung klar - jeden außer Johnson! Schon der Einstieg stellt klar, dass es diesmal um alles geht:

    "This is a historic election, the most important choice voters have faced in decades. The result will determine whether Britain as we know it exists in a generation or whether the union will have splintered beyond repair. It will shape the nation’s economic wellbeing: whether we make countless lives harder by cutting ourselves off from our biggest trading partner or maintain our close relationship with the EU. It will influence the type of society we are: whether the number of children who grow up in abject poverty and the number of people sleeping rough – stains on our collective conscience– will continue to rise. It will decide the sustainability of the world we bequeath to our children and grandchildren."

    https://www.theguardian.com/comment...-view-on-general-election-and-who-to-vote-for

    Es liest sich wie ein letzter verzweifelter Versuch, das Ruder nochmal herumzureißen, bevor der Kahn auf Grund läuft. Mit Johnson wird das so sein. Er ist Trumps Pudel. Und Trump, der es sich nicht nehmen ließ, per Telefoninterview mit dem EU-Feind Nigel Farage mitten in den britischen Wahlkampf zu funken, dass ein"großartiges" Handelsabkommen mit den USA natürlich nur ohne einen Deal zwischen GB und der EU zu haben sei, bildet sich ein, das Chaos in Europa von Ferne orchestrieren zu dürfen.

    Warten wir ab, was bei der heutigen Wahl herauskommt.
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  9. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    6.161
    Geschlecht:
    männlich
    sommersonne, Bintje und Alubehütet gefällt das.
  10. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.679
    Zustimmungen:
    6.805
    Ich sag's Dir. Tieftraurig. :(:(:(

    Deutlicher Sieg für Premier Johnson: Bei der Parlamentswahl in Großbritannien sind seine Konservativen klar stärkste Kraft geworden. Laut BBC-Prognose erreichen sie klar die absolute Mehrheit. Labour ist dagegen weit abgeschlagen.

    http://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-4739.html

    23.30 Uhr läuft ein Tagesthemen-Extra im Ersten.
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...