Das Wetter

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
1.552
1.918
113
Zuletzt bearbeitet:

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
1.552
1.918
113
@Mendelssohn
EON... Dachte ich, dass EON ein rum. Problem sei, obwohl EON keine rumänische Firma ist.
Hier in RO bin ich satt von EON. Eon an allen Zaun.
Wirklich.

PS. Ich glaube ich habe nicht verstanden. Die Abschläge nicht abgebucht?
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.438
11.468
113
Leipzig
Habe ich auch nicht verstanden. Das merkt man doch als Kunde und als Unternehmen auch. Das Unternehmen hat es ja gemerkt aber viel zu spät.
Wieso denkst du das wäre ein rumänisches Problem? Bringst du da etwas durcheinander?
 

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
1.552
1.918
113
Habe ich auch nicht verstanden. Das merkt man doch als Kunde und als Unternehmen auch. Das Unternehmen hat es ja gemerkt aber viel zu spät.
Wieso denkst du das wäre ein rumänisches Problem? Bringst du da etwas durcheinander?
"Rumänisches Problem" sollte bedeuten: "wir haben hier Erdgas die ganze Fülle, wir waren auch vor 1989 von den Russen unabhängig, obwohl zwischen 1944-1964 uns die Russen Erdgas gestohlen haben. Nun müssen wir an einer EON Firma das Erdgas bezahlen. Und die stellen uns Bedingungen und Probleme für die kleinen Konsumenten, die wir vorher nicht hatten".
 

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
1.552
1.918
113
PS. Verstehe aber das Wort "Abschläge" nicht. Habe im Duden gesucht, aber nicht verstanden, worum es geht.
 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
7.372
7.625
113
PS. Verstehe aber das Wort "Abschläge" nicht. Habe im Duden gesucht, aber nicht verstanden, worum es geht.
Monatliche Zahlungen an den Stromanbieter.

Abschlag ist die Bezeichnung für regelmäßige Zahlungen an den Stromversorger, die sogenannten Abschlagszahlungen. Dieser Abschlag wird aus den aktuellen Preisen des Stromanbieters und dem Jahresverbrauch des Kunden errechnet.

Das gleiche gilt bei Wasser auch Abwasser und z.B. Gas.
 

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
1.552
1.918
113
Nicht ganz genau.
Habt Ihr dort keine Zähler?
Ich bezahle jeden Monat was ich verbrauche. Es gibt online Plattform für Gas (EON), Elektrizität, Wasser. Auf diesen Plattformen bin ich registriert und gebe jeden Monat die Zahl vom Zähler. Das nennt man hier "Autocitire" (also "Selbstleser"). Und auf diesen Plattformen bezahle ich online was ich verbraucht habe.
Normalerweise kommen jedes Trimester Angestellten der Dreien, um selbst zu lesen.
Der Zähler für Erdgas wurde seit einem Jahr auf der Straße gelegt (bei allen in der Nachbarschaft). Also der Zähler ist auf der Pforte gehängt. So muss ich nun für Erdgas nicht mehr jeden Monat die Zahl angeben. Die Leute kommen und lesen einfach.
Der Zähler für Wasser war bis vor einem Monat im Keller. Ich habe jeden Monat lesen und die Zahlnummer online geben müssen. Es war mir aber unangenehm und bezahlte in Voraus für 3 Monate, um nicht jeden Monat auf die Plattform des Wassersanbieter online gehen zu müssen und zu rapportieren. Voriges Jahr wurde aber eine neue Leitung angefertigt (und ich musste auch im Hof arbeiten lassen) und vor dem 1. Mai dieses Jahr wurde ein Zähler im Hof kurz nach der Pforte gestellt. Dieser Zähler kann man automatisch mit Apparat lesen.
Was die Elektrizität betrifft, da ist der Zäher auf dem Haus im Hof. Ich gebe jeden Monat oder wenn ich darauf aufmerksam gemacht werde, die aktuelle Zahl online. Schlimm war es, als 2017 der neue Zähler angehängt wurde. Es war ein eletr(on)ischer Zähler, oder wie soll ich ihn nennen. Den konnte ich nicht lesen. Und habe fast 3 Jahre falsch gelesen und online angetragt (kam niemand in dieser Zeit von der Firma zu lesen). Als doch jemand kam und richtig las (und mich auch lehrte, wie ich lesen solle), dann musste ich auf einmal fast 400 Euro bezahlen.
Nun vielleicht seid ihr neugierig, was ich hier zahle :)
Wasser kostet mit Kanalisation im Monat etwa 2,7 Euro ein Kubikmeter. Ich verbrauche etwa 10 Kubikmeter im Monat. Habe im Keller einen Brunnen und bewässere den größten Teil des Gartens mit Brunnenwasser, das ich aber vorher erwärme. Brunnenwasser kostet nichts.
Elektrizität: Kompliziert. Seit Anfang des Jahres wurden die Preise liberalisiert (also gestiegen). Letzten Monat kostete ein Kwh 0,15 Euro.
Erdgas. Noch komplizierter. Da habe ich ein blödes Abonnent bei EON. Will gar nicht nachdenken. Selber Schuld.
 

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
1.552
1.918
113
Soll ich das nun schreiben, oder nicht??? Hm
Wasserzähler.
Wohne in diesem Haus seit Sept. 2017. Es ist das Elternhaus meiner Mutter. Die Hälfte gehört meiner Mutter. Die andere Hälfte habe ich von ihrem Bruder im Jahre 2008 gekauft. Mein Onkel hat hier bis 2010 gewohnt. Zwischen 2010 und 2017 blieb es unbewohnt.
Ich ließ das Haus 2011 renovieren. Änderte den Vertrag für Elektrizität und Erdgas auf meinen Namen. Aber nicht den Vertrag für das Wasser. Mein Onkel wollte den Garten noch benutzen und bewässern.
Im Jahre 2013 wurde meine Mutter (als alte Eigentümerin) vom Wasserwerk angerufen, um die Zahl vom Wasserzähler zu geben. Meine Mutter hatte keine Ahnung. Ich ging ins Keller des Hauses und habe die Zahl gelesen. Und habe das Wasserwerk angerufen. Gab die Zahl an und es wurde mir gesagt, dass ich falsch gelesen hätte. Es hätten 2000 Euro zu zahlen gewesen, hätte ich die richtige Zahl angegeben. Ich bat um Entschuldigung, bedankte mich und ging wieder im Keller. Die Zahl war aber richtig.
Ruf meinen Onkel an, empört. 2013 war nicht lang nach der Wirtschaftskrise, als mein Lohn 75% gekürzt wurde. 2000 Euro zu zahlen, hätte eine Katastrophe gewesen.
Mein Onkel aber, alter Herr, mit alten und vielen Bekannten, konnte es schon klären. Er hatte einen Bekannten vom Wasserwerk. Der hat den Zäher rausgemacht. Mein Onkel nahm ihn, stellte ihn umgekehrt vor einem Staubsauger und so wurden sie 2000 Euro zu Null. Ich hätte das nicht geglaubt, hätte ich das nicht gesehen. Es dauerte schon eine Weile, die 2000 Euro zunichte zu machen. 2 Monate, Tag für Tag, Stunden für Stunden. Nachher brachte der Onkel den Zäher zurück zum Bekannten und der Zähler wurde im Keller wieder versiegelt.
Ich zog ins Haus in September 2017. Mein Onkel starb November 2017. Erst Februar 2018 machte ich einen Vertrag mit dem Wasserwerk auf meinen Namen. Und bleibe in Verbindung mit dem Wasserwerk online. Nun aber ist seit Ende April der Zähler im Hof hinter der Pforte. Der alte Zäher ist noch im Keller. So kann ich kontrollieren, ob die Zahlen stimmen...
Es ist kein Till Eugenspiegel. Es ist eine wahre Geschichte :)
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
1.552
1.918
113
Ich glaube, die User hier in TT können nicht mehr gut wissen, was sie glauben sollen...
Aber so war es leider.
Als ich bei dem Mansarde-Bau war, sagte mir der Elektriker, dass er in den Null-Jahren sich nur damit beschäftigte, als Angestellter bei dem Elektro-Werk, die Zähler zurückzuziehen...