Der Brexit und die Folgen

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Almancali, 24 Juni 2016.

  1. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.771
    Zustimmungen:
    3.584
    Geschlecht:
    männlich
    Ja machbar eben.
    Keine gravierende Entscheidung.
    Was soll schon sein? Geht wegen dieser Entscheidung UK, Europa, Schengen, Euro, Nato, unter.
    Nicht unbedingt! Nur immer einfach weiter so ist auch nicht berechenbar.

    Das gute an der Entscheidung: Sie zeigt auf, die Alternative zur EU ist möglich und neue Alternativen tun sich auf. Schottland, (Nord)Irland.........
     
    beren gefällt das.
  2. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    12.742
    Zustimmungen:
    6.867
    Inwieweit tut sie das?
     
  3. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Die brennende Frage wäre, wie sich das auf die BRD auswirken wird. Großbritannien war u.A. einer der Geldgeber für bankrotte EU-Mitglieder. Wer übernimmt diesen Part fortan ? Da werden wohl die BRD, FR und IT nochmals tiefer zur Kasse gebeten.
     
  4. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.771
    Zustimmungen:
    3.584
    Geschlecht:
    männlich
    Das verstehen wir/ich nicht. Irgendwie zahlt Norwegen auch, darf nur nicht mitreden.
     
  5. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
  6. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Naja ich meinte damit, dass die stärkeren EU-Mitgliedsstaaten teilweise an die schwächeren EU-Mitgliedsstaaten zahlen.
     
  7. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.771
    Zustimmungen:
    3.584
    Geschlecht:
    männlich
    Ja schon, aber wenn sich UK nicht vollständig aus Europa verabschiedet, dann müssen sie auch zahlen, so wie Norwegen:https://de.wikipedia.org/wiki/Norwegen_und_die_Europäische_Union
     
  8. Leo_69
    Offline

    Leo_69 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Juni 2008
    Beiträge:
    13.409
    Zustimmungen:
    10.084
    Geschlecht:
    männlich
    Sehr schoen erkannt. Nur aehnlich wie die Wahl in der Tuerkei wo man von absoluter Mehrheit bei 50,1 % spricht,

    das " Die Tuerken" Erdogan wollen.

    Wuerde ich genauso in diesem Zusammenhang bei 51 % nicht sagen von " den Englaendern" sprechen wollen das alle den Brexit wollen.
    Die andere Haelfte tut mir leid. In beiden Laendern.
     
  9. Lumiukko
    Offline

    Lumiukko Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ganz genau. Dazu passt auch sehr schön dieser Artikel auf Zeit.de:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/...ossbritannien-rechtspopulismus-volksentscheid
     
    Leo_69 gefällt das.
  10. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Deswegen würde es sinnvoll sein, wenn man die Schwelle auf 75% anheben täte. Die Wahl würde dann entschieden, wenn mindestens 75% der Wähler dieses Ziel verfolgen und nicht 50%.
     
    Leo_69 und Zepelin gefällt das.
Die Seite wird geladen...