#MeTwo erzählt vom Alltagsrassismus

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.877
12.658
113
Wuppertal
Von mir aus. Aber einen Vollpfosten "Haustürke" zu nennen, ist Rassismus.
Doch zu viel Sonne :confused: da komme ich jetzt gar nicht mehr mit :(

Der Begriff „Haustürke“ schließt doch schon begrifflich ein, daß es auch stolze, selbstbewußte „Feldtürken“ gibt, und diskriminiert damit eben gerade nicht alle Türken? o_O Ist die Gümüsay Rassistin?
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.877
12.658
113
Wuppertal
Noch einmal: Es geht mir nicht schon um die Ansichten der Kelek. Die kann sie haben, und sie hat ja auch gute Gründe und ihre Erfahrungen dafür.

Aber sich mit Sarrazin zu solidarisieren, das geht nicht. Damit ist sie unten durch, genau so indiskutabel wie er.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
8.199
10.639
113
@sommersonne fragt nach einer Plattform, wo Deutsche mal erzählen können, wie sie hierzulande von Ausländern diskriminiert werden, und Du verweist auf PI. Da hast Du dich unglücklich ausgedrückt. :)
PI? Alle Kommentarspalten zu allen Migrations-Integrations-Rassismusthemen werden von Abstammungsdeutschen überrannt, die rumheulen, sie würden in ihrem eigenen Land ausgegrenzt, diskrimimiert, umgevolkt und weiß der Teufel was sonst noch, und endlich wieder Herr im "eigenen Haus" sein wollen.
 
  • Like
Reactions: Bintje

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
8.199
10.639
113
Wenn sich Nekla Kelek neben Sarrazin setzt, dann ist das eine Haustürkin. Und wenn sie mit allem Recht hätte, was sie sagt. Selbst wenn man Thesen von ihm verteidigt. Man setzt sich nicht neben einen Thilo Sarrazin. Das ist Anbiedern bei der Mehrheitsgesellschaft, gegen eine gesellschaftliche Minderheit.

Necla Kelek ist jemand, die ihren Lebensunterhalt damit bestreitet, gegenüber Islamgegnern und Türkenfeinden die Kronzeugin für allerlei vermeintliche Missstände in der türkischen oder anderen muslimischen Communities zu geben. Es ist sicher unpassend, wenn Nichttürken sie als Haustürkin beschimpfen, aber darauf hinzuweisen, dass sie in der türkischen Community vielfach als Nestbeschmutzerin gesehen wird, muss erlaubt sein.
 
  • Like
Reactions: Bintje

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
8.199
10.639
113
Noch einmal: Es geht mir nicht schon um die Ansichten der Kelek. Die kann sie haben, und sie hat ja auch gute Gründe und ihre Erfahrungen dafür.

Aber sich mit Sarrazin zu solidarisieren, das geht nicht. Damit ist sie unten durch, genau so indiskutabel wie er.
Könntest du dir bitte mal abgewöhnen, so auf Frauen Bezug zu nehmen? Du sagst doch auch nicht "die Ansichten des Sarrazin". Es heißt "die Ansichten Keleks" oder "Keleks Ansichten".
 
  • Like
Reactions: eruvaer

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
8.199
10.639
113
  • Like
Reactions: eruvaer

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.877
12.658
113
Wuppertal

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.471
15.409
113
Leipzig
Sag mal, kannst du nur schwarz-weiß lesen oder kommen da gelegentlich auch mal Grautöne drin vor? Die Grautöne hast du sogar zitiert. Sorry, ich wundere mich über den hier abgespulten Film: nicht nur, weil ich @eruvaers Missverständnis schon mit ihr geklärt hatte, sondern auch, weil @sommersonne - der ich ursprünglich geantwortet habe - offensichtlich verstanden hat, was gemeint war (siehe #67). Also: worum geht es dir eigentlich?
Ich verstehe die Aufregung nicht. Ich habe es verstanden.
 
  • Like
Reactions: Bintje

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
8.199
10.639
113
Also ab sofort nicht mehr „der Sarrazin ist doof“, sondern „Herr Sarrazin ist doof“? o_O

Wenn schon, dann "Sarrazin ist...". Schau dir mal an, wie du den bestimmten Artikel benutzt: Nur bei Frauen und auf eine abwertende, antiquierte Weise im Genitiv. So wurde vor Jahrzehnten auf Täterinnen/Tatverdächtige oder andere Frauen Bezug genommen, die denen gesittete Bürger allenfalls im Dunklen begegnen wollten.
Man sagt heutzutage weder " (z.B.) Der biologistische Rassismus des Sarrazin" noch "die pauschale Islamkritik der Kelek"
 
  • Like
Reactions: eruvaer and Bintje