Reichelt und sein Fischwickelblatt auch Bild genannt. Alles hier rein, was die angeht?

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Wollte mir die Mühe gar nicht machen, habe mit aber alle Links jetzt angesehen, die Anpalagan angegeben hat. Mal wieder eine völlig gegenstandslose CancelCulture-Kampagne von rechts, mutmaßlich, weil sie eben auch Haustürken wie die Frau Kelek als solche benennt. Unterstützt von so Drecksblättern wie den SPIEGEL, die ja auch Sarazin vorabdrucken.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Ich habe die Frau und ihr Tun bislang skeptisch bis kritisch betrachtet, mit einem „na, soll sie mal machen“ unter'm Strich. In Zukunft werde ich sie superktisch und voreingenommen ablehnend betrachten.
Wobei ich in keinster Hinsicht verständlich finde, was das ägyptische und türkische Fernsehen draus macht. Ich sehe alleine den Nachrichtenwert nicht. Die haben einen Imam, der hält Freitagsgebete und Hochzeiten ab, auch überkonfessionelle und schwul/lesbische, ansonsten findet ihre Gemeinde auch nach fünf Jahren im Wesentlichen im Internet statt.
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.368
6.068
113
Habe mich mit der Personalie Ataman noch nicht wirklich auseinandergesetzt, aber Menschen die es für notwendig befinden erstmal ihre Twitterhistorie zu löschen damit man nicht mehr sehen kann was sie wirklich denken bevor sie einen Posten antreten, sind mir grundsätzlich suspekt.


.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
7.828
10.083
113
Ah. Supi. Die FR hat Anpalagan gebracht.
Ist doch wunderbar zusammengefasst. Die Mimimi-Kartoffeln haben ein paar Kokosnüsse zusammengesucht, die jetzt den rechten biodeutschen Wahn vom migrantischen Rassismus an Ataman festmachen wollen, ohne einen einzigen Text von ihr gelesen zu haben. Wenn ich das oberflächliche Geseiere von dieser Fatma Özdağlar lese, dann tut mir der Spiegel leid. Mehr als diese hohle Labertasche habt ihr nicht?
 
  • Love
Reactions: Alubehütet

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
@Msane Twitter ist ein flottes, schnelles Medium, wo man schnell mal ein like geklickt hat oder ein „folgen“. Melnyk brüstet sich jede Woche und plustert sich auf mit seinen tausenden neuen Twitter-Followern. Habe ihm daraufhin Bescheid twittern müssen „'Ich folge Ihnen' bedeutet 'Ich lese Sie', nicht: 'Ich mag Sie'.“

Sollte ich jemals eine öffentliche Person werden, werde ich dem vorher entfolgen müssen, damit nicht irgend ein Troll daher kommt und rumplärrt, ich kumpele rum mit ukrainischen Faschistenfreunden. Bin seit Mai bei Twitter, da habe ich noch den Überblick. Den werde ich in zehn Jahren aber nicht mehr haben, dann müsste ich auch pauschal alles löschen. Ihr macht euch wirklich keinen Begriff, ich habe mir das mal exemplarisch angesehen, was die einem für Likes noch Jahre später permanent unter die Nase reiben. Rezo z.B. ist in seinem ganzen Berufsleben drei Wochen in Urlaub gewesen. Dann aber richtig. Tauchurlaub auf den Malediven. Als dann das CDU-Zerstörungsvideo rauskam, prompt hat der Mob die Posts bei Facebook rausgekramt: Woaaah, guckt mal, Rezo, die Umweltsau, und wirft der CDU verfehlte Klimapolitik vor, wie scheinheilig ist das denn!

Und es gibt einen unsäglichen Twitter-Mob. Die früher in Gangs Mädchen fertig gemacht haben, weil sie zu dick sei oder rote Haare hatte oder Sommersprossen, und die sich auf Twitter einreden, das sei sogar in Ordnung weil für die gute Sache, gegen Gutmenschentum, linksrotgrün versifft, Rassismus gegen Weiße usw. Wenn Don Alphonso, wie hier, zur Jagd bläst – dem folgt u.a. die Identitäre Szene –, dann wird jeder Tweet dreimal rumgedreht. Es haben schon Menschen ihre Wohnung wechseln müssen wegen dem. Die verabreden sich übrigens auf deinen Discord-Kanälen.


Die hat ihre Tweets bei Twitter gelöscht. Damit sind sie schwieriger auffindbar, aber sie sind ja noch da. Das Internet vergißt bekanntlich nichts, etwa die Internet Archives. Und den Link zu ihnen diesbezüglich, den ich ja auch schon hier verlinkt habe, habe ich schon öfter gesehen, die Meute hat also Blut gerochen und bleibt dran. Wenn da was Problematisches war, dann werden wir das erfahren. Der Screenshot, über den sich jetzt Frau Atec aufregt, ist z.B. lächerlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Bintje

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Wie viel Unsinn hat man schon abends bei Freunden oder in einer Kneipe von sich gegeben. Oft provoziert. Längst vergessen. Ähnlich schnell geht Twitter, da hat man schnell mal was gegen Erdogan geschossen. Oder auch nur einen Beitrag geliked von einem, der Fotos von Demonstranten auf seinem Profilfoto hat, von denen einer ein PKK-Fähnchen in der Hand hält. Und darf nicht mehr in die Türkei einreisen.