Reichelt und sein Fischwickelblatt auch Bild genannt. Alles hier rein, was die angeht?

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
12.999
18.111
113
Erwartungsgemäß. Der Showdown findet voraussichtlich im November statt. Ansonsten kompakte Details zum Nachlesen:

 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
12.999
18.111
113
"Bild" wird zum Jahresende ein Drittel seiner Regionalbüros schließen, Hunderte Mitarbeiter an die Luft und auf mehr KI setzen.


Herbe Einschnitte, die auf das Blatt zukommen. Aus einer internen Mail, die heute vielfach zitiert wurde:

""Die strukturellen Veränderungen sind auch mit einem Stellenabbau verbunden. Wir trennen uns von Produkten, Projekten und Prozessen, die wirtschaftlich nie wieder erfolgreich werden können. Wir müssen uns damit leider auch von Kollegen trennen, die Aufgaben haben, die in der digitalen Welt durch KI und/oder Prozesse ersetzt werden oder sich in dieser neuen Aufstellung mit ihren derzeitigen Fähigkeiten nicht wiederfinden. Dazu gehört auch die Bewertung der Führungskompetenzen."

Wie viele Stellen entfallen? Bleibt unklar. Nach SZ-Informationen sollen es um die 200 sein."


Auch wenn es hier nur um "Bild" geht: Schadenfreude ist, finde ich, wenn überhaupt nur mäßig angebracht. Erstens geht's um das Printprodukt, bedeutet: Verluste bei der gedruckten Zeitung will der Verlag sicherlich durch Reichweiten-Steigerungen im Digitalen wieder reinholen.

Zwotens lehrt die Erfahrung, dass irgendwelche ManagementIdeen made by Döpfner im Nu in der Branche kopiert werden. Drastischer Sparkurs bei vermehrtem Einsatz von Künstlicher Intelligenz dürfte bedeuten, dass auch in anderen Medienhäusern demnächst weitere Streichkonzerte anstehen. Zugunsten von Technik, zu Lasten von, wie nennt sich das noch gleich im Hamsterrad-Sprech von Entscheidern?, "Human Resources".

Insgesamt nicht so ganz neu. Trotzdem kenne ich mehr und mehr Leute, die momentan Muffensausen bekommen, sich nach was anderem umschauen oder ihrem Rentenbeginn entgegenfiebern.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
18.551
17.600
113
Leipzig
Gleiches passiert beim MDR gerade, da wird ebenso darüber nachgedacht. Habe ich am Wochenende von einem erfahren der für den MDR arbeitet. Man kann gespannt sein was am Ende heraus kommt. Gerade Fernsehen ist ja nicht mehr das bevorzugte Medium von dem man Infos/Nachrichten über die Welt und die Region bezieht.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.687
14.656
113
Wuppertal
Mal ein Update. Bild TV wird eingestampft. Reichelts YouTube-Shows waren gelabelt auf einem Pleiteticker-Medium, inzwischen nennt sich das von einem Milliardär finanzierte Portal NIUS.

Quäle mich gerade durch eine Sendung von ihnen. Fürchterlich. Alles, was diesseits von Nazis rechts ist von der Union.