Terroranschläge, Amokläufe weltweit

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Mendelssohn, 6 Januar 2017.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    5.867
    Geschlecht:
    männlich

    In den WDR-Nachrichten hat man gerade berichtet, die drei Briten haben ein Buch über Terrorismus gelesen und sich darüber unterhalten. 24 Stunden hat man sie ins Verhör genommen, absolut nichts dran. Was für eine Welt. :(
     
  2. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.136
    Zustimmungen:
    9.309
    Geschlecht:
    weiblich


    Idioten eben!

    Seit 9/11 weiß jeder, dass man das nicht macht.
     
    sommersonne gefällt das.
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    5.867
    Geschlecht:
    männlich
    Wer was jetzt? o_O

    Man wird sich doch in einem Flugzeug noch unterhalten dürfen über ein interessantes Buch? :)
     
  4. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.136
    Zustimmungen:
    9.309
    Geschlecht:
    weiblich

    Na ja, Vorsicht ist besser als Nachsicht.

    Als ich vor zwei Jahren nach Frankfurt geflogen bin, habe ich für kurz vergessen, was man alles im Handgepäck haben darf. Bzw. ich wollte in Frankfurt nicht lange warten, weshalb ich nur Handgepäck dabei hatte. :D Emm, ja, da war aber von Shampoo bis Deo alles dabei, und es waren keine Minigrößen, weil ich vergessen hatte extra welche zu kaufen... :rolleyes: Flughafen Tegel sollte ich alles entsorgen, :eek: weshalb ich mich dann doch zum Gepäck aufgeben entschlossen habe. Erst da wurde mir wieder bewusst, das auch nach über 10 Jahren nichts mehr wie früher ist. :( Das wird es wahrscheinlich auch nicht mehr sein. Ich hatte ebenfalls alles schon verdrängt und dachte mir nichts dabei, als ich mein Gepäck einpackte. Normalerweise fahre ich auch eher ICE, weil die Verbindung ab Frankfurt einfacher ist.
     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    5.867
    Geschlecht:
    männlich
    Als ich das das erste mal in den Nachrichten hörte, nichts genaues wußte man nicht, hatte ich mich spontan gefragt, welcher Terrorist denn so bescheuert ist, sich mit einem anderen Terroristen darüber zu unterhalten, daß man gleich einen Terroranschlag macht und eine Bombe mit an Bord hat? :eek: Wenn, dann codiere ich das vorher doch, spreche anstatt von Terroranschlag von „Kindergeburtstag“, statt von Bombe von „Tortenschlacht“.

    Andererseits, was willst Du machen als Pilot? Kannst nur zu Boden gehen und das Profis klären lassen. Und als Zuhörer? Freundlich einmal nachfragen: Werte Herren, ich verstehe Sie vermutlich miß, Sie sind doch keine Terroristen? :confused:

    Mißlich, alles. Wir lassen uns hysterisieren, aber geht nicht anders. Laß die mal zwei, drei Züge mit Kofferbomben sprengen, dann haben wir den Mist nächstens auch im Bahnverkehr. :(
     
    beren gefällt das.
  6. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.136
    Zustimmungen:
    9.309
    Geschlecht:
    weiblich

    Hahaha, erinnert mich an Briefe, die ich eben mal für eine Staatsanwältin mir kurz ansehen durfte, bevor sie die Gefängnispost weitergeleitet hat. Ich sollte gucken, ob da Aussagen zur Tat auf Türkisch abgesprochen werden. Das einzige was zu lesen war, war eine Konversation über Beşiktaş und Fußball. :D Auch wenn Beşiktaş in diesem Zusammenhang für was anderes gestanden hätte, war der Rest eindeutig einfaches Fußballzeug und ich konnte nichts auffälliges erkennen. Deshalb hat die Staatsanwältin den Brief auch nicht zur offiziellen Übersetzung geschickt, sondern einfach weiter. Das war damals beim Praktikum, also ewig her.
     
    Alubehütet gefällt das.
  7. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    Zwar sind seit Juni, als in diesem thread zu letzten Mal geposted wurde, zahlreiche Anschläge verübt worden, in Kabul, im Irak, in der Türkei und sogar in Hamburg, doch der Auto-Anschlag in Barcelona mit vielen Toten und hundert Verletzten (manche manche von ihnen lebensgefährlich verletzt) und der folgenden Flucht, die wieder einem Menschen das Leben kostete und viele verletzte, sticht aus mehreren Gründen hervor: es war offenbar ein blindwütiger Anschlag einer Gruppe (nicht eines ausgeklinkten Einzeltäters), der mutmaßliche Haupttäter war noch nicht volljährig und statt Sprengstoffgürteln trugen die Fünfergruppe nur Attrappen. Letzteres läßt mich zweifeln, daß die Täter einen Chef hatten. Die Strategie des IS im "Exil" ist ja auch, sich selbst zu beauftragen.
     
    EnRetard und Alubehütet gefällt das.
  8. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    18.972
    Zustimmungen:
    16.562
    Geschlecht:
    weiblich
    ...hängt es dann von der Medienwirksamkeit der veirrten Ausrastenden ab ob der IS sich was auf die Fahne schreibt oder nicht?

    Viele Tote?
    Ja waren wir.
    Großer Medienrummel und allgemeine Bestürzung?
    Ja waren wir.
    Ist irgendwie schief gelaufen.
    Stille.
    Sind nur ein oder zwei schwer verletzt worden?
    Nö nö... Wir wissen von nix.

    Dann wären die "Anschläge" sowas wie eine gesteigerte Form der Blue Whale Challenge....
     
  9. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    So betrachtet scheint der Anschlag/Angriff/Amok in Turku nicht auf das Konto des IS zu gehen, denn er wird kaum beachtet. Zu wenige Opfer, zu klein die Waffe.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/angriff-in-turku-die-fakten-im-ueberblick-a-1163603.html

    Mir fällt es zunehmend schwerer Einzeltätern und Organisation zu unterscheiden. Einzeltäter sind sie alle und organisiert (vernetzt) sind sie auch.
     
    beren gefällt das.
  10. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    Nun gibt es Zweifel an der Haupttäterschaft des 17-jährigen in Barcelona.
    "Medienberichten zufolge richtet sich die Aufmerksamkeit der Polizei nun auf Younes Abouyaaquoub, einen derzeit flüchtigen 22 Jahre alten Marokkaner. Dabei handele es sich um den Bruder eines der getöteten Terrorverdächtigen von Cambrils. Demnach stammt er aus Ripoll rund 100 nördlich von Barcelona."
    http://www.spiegel.de/politik/ausla...nnte-noch-auf-freiem-fuss-sein-a-1163607.html

    Es hat was Mafiöses, wenn Jungs wie der 22-jährige ihre kleinen Cousins für Mord und Totschlag rekrutieren. Spätestens jetzt müßte jedem IS-Sympathisanten klar sein, daß es noch nicht einmal einen Ehrenkodex unter den islamistischen Waffenbrüdern gibt.
     
    Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...