Wie lange bleibt Trump Präsident?

Trump, nur für wielange?

  • Klarer Fall, Trump wird vor Ablauf der Amtszeit aus seinem Amt entfernt

    Votes: 13 50,0%
  • Trump wird 4 Jahre Präsident der USA sein

    Votes: 7 26,9%
  • Trump wird wiedergewählt, und sogar 8 Jahre im Weißen Haus regieren

    Votes: 6 23,1%

  • Total voters
    26

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
6.862
10.180
113
Ich denke du weißt schon, daß es mehr Parteien in den USA gibt, meinst nur, das die amerikanischen Wähler zu sehr geteilt sind als das sie neue Alternativen nicht erkennen....die amerikanische Gesellschaft ist zu autoritär!

Es kommt was Entscheidendes dazu. Die ursprünglich strengen Regularien der Parteienfinanzierung wurde über die Jahre mehr und mehr aufgeweicht. Ich hatte das vor längerem weiter oben schon mal skizziert, weil ich diesen Punkt als sehr relevant sehe: 2010 gab es einen knappen Beschluss des seinerzeit bereits konservativ dominierten Supreme Court im Fall Citizens United vs FEC, der dafür sorgte, dass Superreiche ihr Geld fortan völlig legal dafür einsetzen konnten, die politische Landschaft beispielsweise über erzkonservative Thinktanks, eigens gegründete Forschungsinstitute, ihnen gewogene Medien usw. zu beeinflussen.
Davon machen sie seitdem rege Gebrauch - mit Ergebnissen, die wir erstmals 2016 bestaunen konnten.
Zwar gibt es auch eine Gegenbewegung (z.B. Bernie Sanders, der ganz gezielt nur Kleinspenden einsammelte), aber gegen das große Geld und die dadurch generierte Verfestigung zwei großer Blöcke - GOP vs. Dems - haben kleinere Parteien und Kandidaten mit finanzschwächerer Lobby praktisch keine Chance.
 

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
6.642
6.813
113
Das stimmt aber mein grund ist was anderes.
Dann erläutere deinen Grund, warum du Trump lieber im Amt sehen würdest.
Wie es aussieht, scheint sich die extreme Rechte der republikanischen Partei von der GOP abzulösen, da ihr die feindliche Übernahme der Partei nicht gelungen ist. Die neue rechtsextreme Partei kann dann Trump in den Präsidentschaftswahlkampf schicken, ihn 10% der Stimmen, aber keinen einzigen Wahlmann gewinnen lassen und behaupten, sie habe die Wahl gewonnen.
Wenn du mich fragst, interessieren sich allenfalls noch die Staatsanwälte und bunten Blätter für Trump. Und das ist in jeder Beziehung gut so.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.699
11.767
113
Leipzig
Er verwendet jetzt offenbar ein anderes Makeup, mehr braun als orange. :DWenn die Republikaner so dumm sind sich einschüchtern zu lassen und sich an einen Verlierer hängen, ihr Problem. In vier Jahren kann viel passieren.