Jamaika Koalition

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Mendelssohn, 31 Oktober 2017.

  1. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.726
    Zustimmungen:
    3.553
    Geschlecht:
    männlich
    Meines Erachtens ist er das schon durch die jetzige Situation.
     
  2. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.726
    Zustimmungen:
    3.553
    Geschlecht:
    männlich
    Es gibt einen einfachen Weg zur Groko:
    Schulz macht Kanzler unter Außenministerin Merkel.
    Und die Bürgerversicherung kommt!
     
  3. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    7.895
    Zustimmungen:
    7.077
    Geschlecht:
    weiblich
  4. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    4.522
    Wieso sollte man nicht erfahren, daß die Einigung der Grünen mit der CSU hinsichtlich des Familiennachzugs zum Ausstieg Lindners aus den Jamaika-Gesprächen geführt hat? Den Soli hat Lindner doch sowieso niemand abgenommen.
    Im Übrigen hat Bütikofer nicht getwittert, sonden auf Frage von Journalisten geantwortet.
     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.864
    Zustimmungen:
    6.075
    Geschlecht:
    männlich
    Ich sehe, wie gesagt, nur die Lösung: GroKo 2 Jahre unter Merkel, 2 Jahre unter Schulz (oder Scholz oder wem auch immer). Die SPD hat dann den Kanzlerbonus, ein Merkelnachfolger kann sich als Außenminister profilieren. Finde ich fair. Wer dann verliert, ist selber schuld.
    Das geht außenpolitisch nicht, dafür ist Deutschland zu wichtig. Bei Brexit- und Griechenlandverhandlungen muß unser Finanzminister sicher sein, für seine Zusagen auch zuhause Mehrheiten zu bekommen.
     
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.864
    Zustimmungen:
    6.075
    Geschlecht:
    männlich
    Weil das Seehofer schadet.
    Was ich Lindner abnehme, ist die Wahrnehmung: Alles dreht sich nur um CSU und GRÜNE. Die FDP geht dabei völlig unter. Keine Aussicht, daß sich das die nächsten Jahre ändert.

    In der Opposition kann die FDP nicht viel falsch machen. In der Regierung schon. Sie müßte sich ständig Krawallthemen suchen, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Und wenn die FDP auch in den nächsten Bundestag nicht reingewählt wird, dann ist sie tot. Oberste Staatsraison für die FDP: Der Bundesrepublik erhalten zu bleiben.
    In meinem Link war er auf einer für alle offenen Bürgerversammlung, wo auch ein Journalist hingegangen ist.
     
  7. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    4.522
    @Alubehütet , was ist dein Problem mit der Öffentlichkeit? Nicht nur Bütikofer hat sich zu Lindner geäußert, alle Beteiligten brachten zum Ausdruck, wie perplex sie waren, als die FDP ausstieg, nachdem bei einem kontroversen Thema zwischen CSU und den Grünen Einigung erzielt worden war?
    Nun wird sogar schon eine psychologische Erklärung auf der Grundlage einer Lindner Biographie geliefert: der Mann der zu viele Termine hat, immer gehetzt, immer voran, Hauptsache nicht "innehalten". Der Mann, der schon als Mittdreißiger einer Biographie verdient, ohne Fußballer oder Fernsehkommisar zu sein.
    Interna hat Bütikofer nicht preisgegeben, oder hat er gesagt, daß Lindner nach Schweiß oder aus dem Mund riecht?
    Er hat lediglich die Öffentlichkeit über den Zeitpunkt der FDP- Flucht informiert. Sie sollen ja aus dem Nichts in ihre Jacken gesprungen sein. Das war die erste Info. Nicht von Bütikofer.
     
    EnRetard gefällt das.
  8. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    4.971
    Geschlecht:
    männlich
    Von der FDP dürfte er oder sie nichts Gutes zu erwarten haben. Lindner hat in den Sondierungsgesprächen den Stabilitätsmechanismus abgelehnt. http://www.sueddeutsche.de/politik/...gen-zur-europapolitik-platzen-liess-1.3763062 s. Ende des Artikels

    Eine schwarze oder schwarzgrüne Minderheitsregierung kann aber jederzeit mit der europafreundlichen SPD rechnen. Von daher: Deine Sorge ist unbegründet!
     
    Mendelssohn gefällt das.
  9. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    4.971
    Geschlecht:
    männlich
    Ist doch ganz einfach: Je mehr Transparenz, desto weniger zum Spekulieren für Aluhüte.
     
    Mendelssohn gefällt das.
  10. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    4.522
    Und wie geht es weiter? Schulz beugt sich Steinmeier? Aber nur, wenn Merkel sich auch beugt?
     
Die Seite wird geladen...